Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Fever Ray – Plunge (Rabid Records)


Fever Ray – Plunge

16337

Eigentlich hätte das Kokettieren mit den Insignien des norwegischen Black Metal (Schriftzug, Facepaint, Blut etc.) doch besser zum Vorgänger- und ersten Album der schwedischen Sängerin Karin Dreijer gepasst. Das selbstbetitelte Debüt tönte nämlich deutlich düsterer und schwärzer als das nun vorliegende Folgewerk. Ob die Hinwendung zum größtenteils höheren Tempo und auf der einen Seite leichteren Melodien, auf der anderen disharmonischen und experimentell vertrackten Rhythmen den Fans der ersten Stunde gefallen wird? Ich bin unsicher. Ich zähle mich ja selbst dazu, zumal mir Fever Ray schon vor der Assoziation mit der TV-Serie „Vikings“, wo der Track „If I Had a Heart“ als Titelmelodie eingesetzt wurde, aufgefallen war. Und ja, ganz ehrlich, so richtig warm zu werden mit der neuen Scheibe, das fällt mir zumindest beim ersten Durchlauf schwer. Zwar fasziniert der weibliche Part des Geschwisterduos „The Knife“ auf ihrem zweiten Soloalbum nach wie vor mit seiner außergewöhnlichen Stimme, der sperrige instrumentale Rahmen und der teilweise sehr exaltierte Einsatz dieses stimmlichen Pfundes sind jedoch sehr gewöhnungsbedürftig. Eins ist klar: Ein breiteres Publikum zu erreichen, dürfte mit diesem Album schwerfallen – die alten Fans zu behalten sicher ebenfalls.

Mit dem zweiten, dritten Hören erschließen sich mehr und mehr interessante Details, fügen sich kompositorische und klangliche Feinheiten zusammen, doch die Gänsehaut, die Tracks wie „Dry and Dusty“ einst hervorriefen, bleibt (bei mir) aus. Das Artwork geht als sehr gelungen durch, es gibt ein Poster und einen Downloadcode.

Fazit

Deutlicher Richtungswechsel hin zu einem noch zu definierenden Horizont – gewöhnungsbedürftig.
Fever Ray – Plunge (Rabid Records)


-

Bildergalerien

/test/schallplatte/rabid_records-fever_ray_plunge_16337
SV Sound- SVS 3000 Micro Subwoofer - Bildergalerie , Bild 1
SVS 3000 Micro Subwoofer
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2018, 12:02 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik