Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Shorty Rogers and His Orchestra Featuring the Giants - The Wizard of Oz & other Harold Arlen Songs (RCA Victor / Speakers Corner)


Shorty Rogers and His Orchestra Featuring the Giants - The Wizard of Oz & other Harold Arlen Songs

9128

Auch wenn man kein ausgewiesener Anhänger des Big-Band-Jazz ist, wird man an Shorty Rogers’ Hommage an einen der Hauptlieferanten für das Great American Songbook viel Freude haben. Zum einen fasziniert die Klasse der Kompositionen von Harold Arlen, zum anderen das Arrangement durch den Trompeter und Bandleader Shorty Rogers, der es vermag, dem sattsam bekannten Songmaterial eine neue Facette abzugewinnen, außerdem gelingen ihm dabei sogar ein paar Überraschungen. Zunächst führt er das Publikum auf eine falsche Fährte, denn er beginnt das Album mit einer Latino-Version von „We’re Off to See the Wizard“. Die südamerikanischen Rhythmen lässt er aber schon auf dem zweiten Stück hinter sich und präsentiert „Over the Rainbow“ in einer verträumt-pianolastigen Version, gefolgt von einem swingenden „Jitterbug“. So abwechslungsreich geht es auch auf den nächsten drei Stücken weiter, die allesamt der Filmmusik zu „The Wizard of Oz“ entnommen wurden. Die B-Seite wird mit diversen Film- und Revue-Melodien sowie den Standards „Let’s Fall In Love“ und „That Old Black Magic“ bestritten, allesamt üppig und bisweilen schwelgerisch arrangiert, ohne dabei jemals ins Triviale abzugleiten. Mit letztgenanntem Song findet Rogers wieder zurück zum südamerikanischen Flair und spannt damit einen eleganten Bogen rund um die Songs des oscarprämierten Komponisten.

Das Remastering verleiht dem Klang zusätzliche Tiefe, wie der Vergleich zum digitalen Pendant aus dem Jahre 2004 zeigt. Seine „Giants“ sind mit Jimmy Giuffre (Tenorsaxofon & Klarinette), Barney Kessel (Gitarre) und Herb Geller (Tenorsaxofon), um nur einige zu nennen, prominent besetzt und machen aus der 1959 entstandenen Aufnahme einen echten Klassiker.

Fazit

Allein schon empfehlenswert aufgrund der Latin-Version von „That Old Black Magic“.
Shorty Rogers and His Orchestra Featuring the Giants - The Wizard of Oz & other Harold Arlen Songs (RCA Victor / Speakers Corner)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 25.03.2014, 13:03 Uhr