Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Komponist: Sergej Profjew · Interpreten: New York Philharmonic Orchestra · Dirigent: Leonard Bernstein - Symphony No. 5 (Speakers Corner, Columbia)


Komponist: Sergej Profjew · Interpreten: New York Philharmonic Orchestra · Dirigent: Leonard Bernstein - Symphony No. 5

13733

Der Klappentext erzählt uns von einem Zwischenfall, der sich vor der Aufführung Prokofjews fünfter Symphonie in Salt Lake City ereignet hat: Ein anonymer Anrufer warnte den Dirigenten am Vorabend der Aufführung, er solle das Werk nicht spielen, sonst würde er es „nicht zu Ende spielen“. Dankenswerterweise wurde die Symphonie aufgeführt, ein Attentat oder Ähnliches hat es nicht gegeben. Der Komponist selbst hat sich später in einem offenen Brief selbst darüber erbost – wähnte er doch kriegstreiberische Kräfte hinter dem Anruf, die seine Hymne an den „freien Menschen“ bekämpfen wollte. Nun, so formuliert klingt das nach ehrlicher Empörung – ist vor dem damaligen Kontext aber durchaus kritisch zu sehen. Prokofjew stand damals, nach seiner Rückkehr aus dem Exil in die stalinistische Sowjetunion, unter scharfer Beobachtung und konnte sich keine großen abweichlerischen künstlerischen Freiheiten leisten. Sein „freier Mensch“ war damals der Arbeiter und Bauer im kommunistischen Idealstaat – der Gegner der imperialistische Kriegstreiber, so die Theorie. Dass Prokofjew das durchaus differenzierter gesehen hat, dass einige seiner heitersten und gelöstesten Werke im Exil entstanden sind, spricht eine andere Sprache.

Die 1944 entstandene fünfte Symphonie bedient sich dabei durchaus einer der Zeit des Zweiten Weltkriegs angemessenen härteren musikalischen Sprache – die Gewalt und das Elend spiegeln sich im Werk des sensiblen Prokofjew wider. Und genau das hat ihm die Kritik der zentralen künstlerischen Überwachung eingetragen. Positiv und erbaulich solle selbst in diesen Zeiten der Künstler sein – ein „Rat“, den sich der später auch gesundheitlich schwer angeschlagene Komponist zu Herzen genommen hat. In der hier von Leonard Bernstein dirigierten fünften Symphonie dominiert aber noch die schroffe Tonsprache des „mittleren Prokofjew“, ein Umstand, den der nicht gerade als introvertiert geltende Leonard Bernstein natürlich noch weiter herausarbeitet. Dennoch kann man die in ihrer Melodik reichhaltige fünfte Symphonie nicht mit den gleichzeitig entstandenen Werken Schostakowitschs vergleichen – hier ist Prokofjew ganz seiner ihm eigenen melodischen Eleganz verpfl ichtet. Die vorliegende Aufnahme mit den New Yorker Philharmonikern arbeitet diese Reichhaltigkeit, aber auch die Konfl ikte sehr schön heraus – ein musikalischer wie interpretatorischer Meilenstein. Die Aufnahmequalität ist sehr gut und wurde für diese Neupressung hervorragend konserviert.

Fazit

Eine der am schärfsten auf den Punkt gebrachten Einspielungen der fünften Symphonie Prokofjews.
Komponist: Sergej Profjew · Interpreten: New York Philharmonic Orchestra · Dirigent: Leonard Bernstein - Symphony No. 5 (Speakers Corner, Columbia)


-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 27.05.2017, 11:54 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)