Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Witches Brew – New Symphony Orchestra of London, Alexander Gibson (Speakers Corner / Living Stereo)


Witches Brew – New Symphony Orchestra of London, Alexander Gibson

1979

Mit dieser Scheibe stößt auch der Audiophile an die Grenze des Machbaren: Die Witches Brew gilt seit Jahren als eine der meistgesuchten Vorführplatten, um die dynamischen Fähigkeiten einer Anlage auszuloten. Jetzt liegt sie in dieser Reissue vor – auf 200-Gramm-Clarity-Vinyl in einem 45er-Umschnitt! Und – man möge mir verzeihen – das rockt! Die dämonischen Vorführstücke wie der „Danse Macabre“ von Camille Saint-Saens oder der Mephisto-Walzer von Franz Liszt sind natürlich – wie bei ähnlichen Living-Stereo-Aufnahmen der damaligen Zeit – auf Effekt gebürstet, das tut aber dem im wahrsten Sinne des Wortes unheimlichen Spaß, den das gesamte Team bei der Produktion wohl hatte, keinen Abbruch. Das ist Orchesterpracht pur mit allen dynamischen Registern, die da aus den (hoffentlich großen) Lautsprechern dringt. Dabei geht es Dirigent Alexander Gibson nicht nur um Effekthascherei – er und sein Orchester sind absolut in der Lage, auch differenzierte Zwischentöne subtil und diszipliniert wiederzugeben, während Fortissimo- Stellen gleichzeitig Spiellaune und vollste Kontrolle ausstrahlen. Die Ausstattung des auf vier einseitig bespielten Platten angewachsenen Albums ist luxuriös. Im roten Speakers-Corner-Schuber liegt das Original-Cover mit der ersten der vier Scheiben, die anderen drei gepolstert darunter, alle in einer antistatischen Innenhülle.

Presstechnisch und klanglich ist diese limitierte Ausgabe über alle Zweifel erhaben.

Fazit

Wer sie schon lange gesucht hat: Jetzt ist die Gelegenheit da, nicht ganz billig, aber als Gesamtpaket mindestens genauso attraktiv wie das schwer zu findende Original
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
Die neuen Hifi Tassen sind da!
Witches Brew – New Symphony Orchestra of London, Alexander Gibson (Speakers Corner / Living Stereo)


-