Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Kings of Convenience – Declaration of Dependence (Virgin)


Kings of Convenience – Declaration of Dependence

1351

Kaum zu glauben: Ich kenne die Kings of Convenience schon seit fast zehn Jahren, als ich sie als Vorband von den Turin Brakes sehen wollte, sie aber, ich glaube wegen eines Trauerfalls, nicht auftreten konnten. Damals galten sie neben den Turin Brakes als eine der Gallionsfiguren des New Folk, jener Stilrichtung, in der sie sich seitdem ein sicheres Nischendasein sichern konnten. Erst ihr drittes reguläres Studioalbum ist „Declaration Dependence“ – und selbst nach dieser langen Pause erklären sie in den sympathischen und sehr ehrlichen Liner Notes, warum die Scheibe ihrer Meinung nach so unproduziert und unfertig klingt. Nun – eine perfekt und glatt produzierte Superproduktion ist das Album tatsächlich nicht geworden, dafür aber eine kompositorisch reife Sammlung kleiner Songperlen, dominiert vom wundervollen Satzgesang der beiden Bandleader Erlend Oye und Erik Glambek Boe und ihrem dezenten Gitarrenspiel. Begleitet nur von Cello und Bass entfalten die beiden eine melancholische Stimmung, stilistisch irgendwo zwischen Simon and Garfunkel und dem großen Nick Drake. Die ganze Aufnahme und Produktion ist dabei alles andere als durchgeplant und überproduziert – man hat eher Wert darauf gelegt, die Livesituation auch im Studio zu reproduzieren. Klangqualität und technische Ausführung der Platte sind sehr gut.

Fazit

Aus der heutigen Masse stromlinienförmiger Einheitsproduktionen ragt dieses erfrischend schlicht aufgenommene Album auch durch sein zeitloses Songwriting meilenweit heraus
Fan-Paket für für Schallplattenhörer
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
Kings of Convenience – Declaration of Dependence (Virgin)


-

Neu im Shop:

Neue Hifi Tassen: Vintage Hifi, High End Hifi, Analogue Hifi, Hifi Stereo

>> Mehr erfahren
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
Lichtstaerkster_4K-UHD-Beamer_in_seiner_Klasse_1525250413.jpg
ViewSonic PX747-4K

Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 03.02.2010, 12:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH