Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Sonny Rollins - Worktime (WaxTime)


Sonny Rollins - Worktime

11420

Sonny Rollins läutete mit dem 1955 entstandenen Album „Worktime“ eine Phase ungeheurer Produktivität ein, in der er innerhalb eines Zeitraums von nur drei Jahren über zwanzig Alben herausbrachte, die alle von großer Güte sind. Der bis heute aktive Saxofonist verfügt über eine sagenhafte Technik, die es ihm erlaubt, auch aus vermeintlich seichten Nummern ein Ereignis zu machen, wie sich sehr leicht schon bei der ersten Nummer „There’s No Business, Like Show Business“ erleben lässt. In irrwitzigem Tempo rasen er und sein Trio, das aus Ray Bryant am Piano, George Morrow am Bass und Max Roach am Schlagzeug besteht, der direkt ein wildes Solo beisteuert, durch die Musical-Nummer von Irving Berlin und formen daraus eine feine Jazz- Perle. Das nachfolgende „Paradox“ beweist außerdem, dass Rollins auch ein begnadeter Komponist ist. Neben seinem eigenen Instrument lässt er hier auch seinen Mitspielern breiten Raum, ihr Können zu zeigen. Auch auf der komplexen Billy-Strayhorn-Nummer „Raincheck“ spielt die Band in einem Tempo, als wäre der Teufel hinter ihnen her. Die B-Seite startet mit „There Are Such Things“ sehr viel beschaulicher, und Rollins demonstriert mit weitschweifigen Melodiebögen, dass er auch sehr viel Gefühl in sein Spiel legen kann. Die Session endet mit „It’s All Right With Me“ von Cole Porter, dabei wird dann wieder reichlich Fahrt aufgenommen.

Das Album ist damit aber noch nicht zu Ende, denn WaxTime packt immer noch einen Bonus drauf. In diesem Fall haben sie sich die ebenfalls von Irving Berlin komponierte Ballade „Count Your Blessings“ vom Album „Sonny Rollins Plus 4“ ausgesucht, das ein Vierteljahr später aufgenommen wurde. Herstellungs- und Klangqualität lassen ebenfalls keine Wünsche offen, ein Download-Code ist auch dabei.

Fazit

Sonny-Rollins-Alben kann man eigentlich alle empfehlen, „Worktime“ ist da keine Ausnahme.
Sonny Rollins - Worktime (WaxTime)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 11.12.2015, 11:54 Uhr