Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Smartphones

Vergleichstest: Alcatel 3V (5099D)


Alcatel 3V (5099D)

17106

Alcatel ist quasi die französische Smartphone-Marke der chinesischen TCL Aktiengesellschaft. Die produziert auch die Smartphones der traditionsreichen Marke Blackberry. Zumindest die Hardware, als Betriebssystem fungiert ein vom Lizenzinhaber Blackberry modifiziertes Android. Nicht so beim Alcatel 3V; hier ist mit Android 8, also Oreo, ein aktuelles, relativ schlankes Betriebssystem am Werk, allenfalls der Joy 1 bezeichnete Launcher sorgt für den individuellen Alcatel-Touch mit geringfügigen grafischen Anpassungen. Zwar gibt es bislang noch keine Aussagen über ein Update auf die nun aktuelle 9er-Version, das steht allerdings auch bei weit teureren Smartphones noch an. Das Gehäuse ist nicht mehr aus einem Stück Aluminium oder Edelstahl gefertigt, sondern verfügt ganz zeitgemäß über eine Rückseite aus Kunststoff. Ähnlich wie die Scheibe auf dem Display, ist auch diese transparent; darunter glänzt es schwarz, golden, oder wie bei unserem Testmuster blau. Auf der Rückseite ist genug Platz für zwei Kameras nebst einem LED-Blitz und den Fingerprint-Sensor. Theoretisch wäre vorn also genug Platz für einen randlosen Bildschirm, der bleibt aber den teureren Modellen vorbehalten, dennoch hat die Vorderseite eine durchgängige Oberfläche, die besonders leicht zu putzen ist. Die beiden Kameras auf der Rückseite tragen kaum auf, so kann das 3V auch auf dem Rücken liegen, ohne dass es hin und her wippt. Display und Rückseite werden von einem matten Metallrahmen zusammengehalten, der nahezu bündig abschließt.      

Bedienung und Output


Das 6 Zoll große Display verfügt über eine hohe Auflösung mit einer Pixeldichte von gut 400 ppi, eine der höchsten dieser Preisklasse in unserem Test. Drinnen sorgt ein Quadcore-Prozessor mit 3 GB RAM-Unterstützung für ein flüssiges Arbeitstempo. Mit 16 GB ist der interne Speicher klassenüblich dimensioniert und kann auf Wunsch sogar mit einer microSD-Karte weiter aufgestockt werden, Platz für die obligatorische zweite SIM-Karte gibt es trotzdem. Ein Manko gibt es allerdings auch; zwar hat man dem 3V einen recht großen Akku spendiert, der reicht jedoch nur, um unser Testvideo für knappe acht Stunden abzuspielen. Damit sind wir allerdings auch schon am Ende der Mängelliste, und einen Arbeitstag sollte das Alcatel mit einer Ladung durchhalten. Die Kameras sind eine echte Überraschung, selbst bei wenig Licht zeigen die Fotos nur wenig Rauschen, und auch die Farben werden satt und natürlich wiedergegeben. Mithilfe der beiden Rückkameras sind sogar Aufnahmen mit Bokeh möglich, also mit gezielt eingesetzter Tiefenschärfe.  

Fazit

Das Energiemanagement des Alcatel 3V ist stark verbesserungsfähig. Die Fotoabteilung des Smartphones macht ihre Sache dagegen richtig gut, ein Grund mit, der das Alcatel 3V von den Konkurrenten in dieser Preisklasse hervorhebt, wenn auch insgesamt gesehen nur knapp.

Preis: um 190 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Testsieger
Alcatel 3V (5099D)

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität: 50% :
Display 30%

Verarbeitung 20%

Bedienung: 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung: 20% :
Qualität 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro: 190 Euro 
Vertrieb: Nein 
Telefon Nein 
Internet: www.alcatelmobile.com 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 162/76/8.1 
Betriebsgewicht (in g) 155 
Displaytechnik Nein 
Displaygröße,-auflösung 6 Zoll, 2.160 x 1080 (402 ppi) 
Speicher / Erweiterung 16 GB/ja 
Betriebssystem Android 8.0.0 
Bedienoberfläche Nein 
WLAN-Reichweite k.A. 
Bootzeit (in sec) 36 
Prozessor Mediatek MT6737, Quadcore bei 1,45 GHz 
Arbeitsspeicher 3 GB 
Fingerprint ja 
NFC Nein 
Akku / wechselbar 3000 mAh/nein 
Ladezeit (ca.) 02:40 
Stamina Videowiedergabe (ca.) 07:45 
Front- / Back-Kamera 5 MP/12 MP, 12+2MP 
Lieferumfang:
USB-Kabel Ja 
Headset Ja 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
+/- + sehr gute Fotos, hervorragendes Display 
+/- - recht geringe Akkulaufzeit 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Klasse Einstiegsklasse 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Smart_Speaker_1530617191.jpg
Dynaudio Music

Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 48.3 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2019, 14:58 Uhr