Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Vergleichstest: Samsung Galaxy S9+


Individualisten

16468

Nun könnte man schlicht sagen, das Galaxy S9+ sei einfach nur größer als das S9 ohne +, damit liegt man jedoch falsch, denn außer der Displaygröße gibt es da noch einige Unterschiede zwischen den beiden Smartphones der Samsung-Doppelspitze. Ist die Ausstattung mit zwei statt einer Rückkamera noch ein sichtbarer Unterschied unseres Testmusters zum kompakteren S9-Modell, gehen die Differenzen unter der Haube weiter; das S9+ verfügt über 6 GB Arbeitsspeicher wogegen das kleinere S9 mit 4 GB auskommen muss, was es wohl problemlos schafft, auch der Akku darf in unserem Testmuster größer sein, es ist einfach mehr Platz vorhanden. Die Pixelbestückung beider Displays ist hingegen gleich, so dass die Pixel beim kleineren Display schlicht kleiner sind, was im Normalbetrieb und ohne Lupe allerdings nicht ins Auge fällt, denn selbst das größere Display des S9+ verfügt über eine Pixeldichte von satt über 500 ppi, mithin fürs bloße Auge nicht zu unterscheiden. Da der Preisunterschied lediglich 100 Euro beträgt, haben wir uns fürs große S9+ entschieden.

Bedienung und Output

Beide gibt es übrigens wahlweise mit 64 oder satten 256 GB internem Speicher, wobei der aufgerufene Preis schnell vierstellig wird. Darüber muss man sich allerdings beim Kauf keine Sorgen machen, denn in Europa wird das gute Stück aktuell nur in der Duos-Variante angeboten, der Hybrid- Kartenslot erlaubt wahlweise den Einsatz einer zweiten SIM- oder einer zusätzlichen microSD-Karte zur Speichererweiterung. Samsung hat dem neuen Flaggschiff entgegen allen Trends wieder eine Buchse für ein Headset spendiert, mehr noch, es liegt sogar ein sehr gutes Headset von AKG bei, was nicht weiter verwunderlich ist, da der österreichische Audiospezialist mittlerweile zum Samsung-Konzern gehört. Auch beim Display löst man sich vom Mainstream, der doch sehr stark vom iPhone geprägt wird; zwar zieht man das aktive Display so groß wie möglich auf, geht seitlich wie schon beim S8 um die Kanten. Oben und unten gibt es dagegen einen schmalen Rand, das sieht für mein Empfinden viel besser aus, als die fast schon allgegenwärtige Ecke für die Kamera – die Notch –, aber Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters oder hier der App-Entwickler, inwieweit sie ihre Oberfläche an die Ecke anpassen.

Leistungsmäßig lässt sich das Samsung kaum etwas vormachen, in unserem Benchmark-Vergleich musste es sich nur dem HTC und dem LG knapp sowie dem OnePlus deutlich geschlagen geben, holte aber bei der Akkulaufzeit die Kastanien wieder aus dem Feuer; satte 18 Stunden lief unser Testvideo nonstop. Das S9+ war nach kurzen eineinhalb Stunden wieder komplett aufgeladen und einsatzbereit.

Fazit

Das Galaxy S9+ ist aktuell das beste Android-Smartphone, das man kaufen kann, den Statusfaktor mit einberechnet, denn schließlich kann oder will nicht jeder knapp 1.000 Euro für ein Smartphone ausgeben.

Preis: um 950 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Testsieger
Samsung Galaxy S9+

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität: 50% :
Display 30%

Verarbeitung 20%

Bedienung: 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung: 20% :
Qualität 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro: 950 Euro 
Vertrieb: Sasmung, Schwalbach 
Telefon 01805 67267864 
Internet: www.samsung.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 158/74/9 
Betriebsgewicht (in g) 189 
Displaytechnik Super-AMOLED 
Displaygröße,-auflösung 15,75 cm, 2.960 x 1.440 (531 ppi) 
Speicher / Erweiterung 64 GB/erweiterbar 
Betriebssystem Android 8.0.0 
Bedienoberfläche Experience 9.0 
WLAN-Reichweite ••••• 
Bootzeit (in sec) 18 
Prozessor Exynos 9810 OctaCore 2,7 GHz 
Arbeitsspeicher 6 GB 
Fingerprint • 
NFC Ja 
Akku / wechselbar 3500 mAh/ Nein 
Ladezeit (ca.) 01:38 
Stamina Videowiedergabe (ca.) 18:00 
Front- / Back-Kamera 8 MP f1.7/12 + 12 MP f1.5-2.4 und f2.4 
Lieferumfang:
USB-Kabel Ja 
Headset / Adapter Ja /• 
Netzteil / Quickcharge Ja /• 
Induktives Laden • 
Schutzklasse IP68 
+/- + hervorragendes Display 
+/- + enorme Akkulaufzeit 
+/-
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 11.10.2018, 09:54 Uhr
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)