Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Streaming Client

Einzeltest: iFi Pro iDSD - Seite 4 / 4


Streaming-DAC iFi Pro iDSD

25
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_ambiente-schwarz_1611828492.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828492.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828492.jpg

>> Mehr erfahren

Wie stark sich das Upsampling bemerkbar macht ist dabei ein wenig abhängig vom ursprünglichen Mastering des jeweiligen Tracks, doch mit ein wenig herumprobieren lassen sich durchaus Verbesserungen erzielen. Egal wie man es dreht, hier wird enormer Aufwand betrieben, der natürlich gut organisiert sein muss. Neben der hochwertigen internen Clock erlaubt iFi beim iDSD auch das Verwenden verschiedener externer Taktgeber, wobei diese Funktion eher für Studioanwendungen implementiert wurde. Auch intern getaktet liefert der iDSD nämlich hervorragende Ergebnisse. An Vollverstärker und Lautsprechern zeigt sich der iFi wunderbar knackig und verbindet schön die tolle Detailtiefe und gleichzeitige Musikalität, für die die Burr-Brown-Chips so beliebt sind. Dazu kommt eine schöne Tiefenstaffelung, die die Bühne gut aufteilt und die Komponenten angenehm plastisch darstellt. Auch eine gute Portion Dynamik und ein wunderbar knackiger Bassbereich sind für den guten Eindruck des DACs verantwortlich. All diese Faktoren scheinen sich allerdings nochmals zu multiplizieren, wenn man ein paar Kopfhörer an den iDSD anschließt. Wunderbarer Punch und ein exzellenter Dynamikumfang überzeugen sofort. Dazu wird vom Kopfhörerverstärker genügend Leistung geboten, um stets noch Reserven nach oben zu haben. Die leichte Wärme der Röhren wirkt angenehm, überlagert das Geschehen aber zu keiner Zeit.

Wem das dennoch zu viel sein sollte, der wechselt in den Transistormodus, bei dem die Definition ein wenig klarer wirkt. Das Warten hat sich absolut gelohnt, und auch wenn man ein wenig Zeit dafür benötigt, alle Feinheiten des Gerätes kennenzulernen, gibt es mit dem Pro iDSD ein echtes digitales Schmuckstück.

Fazit

Ein so flexibles, technisch aufwendiges und letztlich auch hervorragend klingendes Gerät wie den Pro iDSD findet man selten. iFi festigt klar seinen Ruf als digitale Kompetenz und Spezialist für Kopfhörerverstärker. Hier ist beides wunderbar vereint.

Preis: um 2750 Euro

iFi Pro iDSD


-

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 2.750 Euro 
Vertrieb: WOD Audiovertrieb, Nidderau 
Telefon 06187 900077 
Internet: www.ifi -audio.de 
B x H x T: 220/62/213 
Eingänge: WLAN, 1 x Ethernet, 1 x USB-koaxial/optisch S/PDIF, 1 x USB-A, 1 x MicroSD, 1 x AES/EBU 
Unterstützte Formate: gängige PCM-Formate, MQA, DSD 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 768 kHz, 32 Bit DSD bis DSD1024, 44,8 MHz, 1 Bit 
Ausgänge: 1 x XLR-Stereo, 1 x RCA Stereo, 1 x BNC-Clock-out, 1 x 6,3-mm-Kopfhöreranschluss (vorne), 1 x 3,5-mm-Kopfhöreranschluss (vorne), 1 x 2,5-mm-Kopfhöreranschluss (vorne) 
Leistung: k.A. /k.A. 
<checksum> Ein so flexibles, technisch aufwendiges und letztlich auch hervorragend klingendes Gerät wie den Pro iDSD findet man selten. iFi festigt klar seinen Ruf als digitale Kompetenz und Spezialist für Kopfhörerverstärker. Hier ist beides wunderbar vereint. 
Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 31.03.2019, 09:56 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof