Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Tablets

Vergleichstest: Apple iPad Air 2


Apple iPad Air 2

10464

„Even thinner ...“ sogar dünner als ein Bleistift, so stellte Tim Cook das iPad Air 2 auf der entsprechenden Keynote vor. Und was noch? Weil im iPad mehr Platz als im iPhone ist, bekam das neue dann auch einen etwas leistungsfähigeren Prozessor spendiert sowie die neue Grafik-Einheit, die allerdings immer noch die gleiche Auflösung des Displays befeuert wie beim iPad Air. Da es nun aber noch weniger Platz für den Akku gibt, hat auch die Reichweite etwas abgenommen. Die Reichweite des WLAN dagegen bewegt sich im oberen Bereich. Das iPad Air der zweiten Generation spielt also weiter auf Gewicht und schlanke Abmessungen, im Gegensatz zu den iPhones ist man der Designlinie aber grundsätzlich treu geblieben.

Bedienung und Output


An der intuitiven Bedienung hat die neue iOS-Version nichts geändert, im Gegenteil, viele neue Features machen einem das Leben mit dem iPad leichter. An neuen Bedienelementen gibt es nunmehr auch am iPad eine Touch-ID auf dem Home-Button, der eingebaute NFC-Chip ist für den Alltagsgebrauch allerdings ebenso nutzlos wie am iPhone, da er lediglich der Identifi kation beim Bezahlen mit ApplePay dient. Die Auflösung der Hauptkamera hat gegenüber dem Vormodell an Auflösung zugelegt, die Unterstützung seitens der Software könnte allerdings besser sein. Zusätzliche Einstellmöglichkeiten widersprechen allerdings der Bedienphilosophie des Apfel-Konzerns, es soll eben alles möglichst einfach gehalten werden. So steht dann auch lediglich eine Panorama-Hilfe zur Wahl sowie Slomo und Zeitraffer im Videomodus. Dennoch können sich die Bilder sehen lassen, wenngleich man trotz acht Megapixel starker Auflösung nicht zu weit ins Bild reinzoomen sollte, das wird dann schnell pixelig. Im Lowlight nimmt das Bildrauschen wie erwartet deutlich zu, ist dabei so grobkörnig, dass es leider gut sichtbar ist. Die Farbdarstellung bleibt allerdings immer auf der sicheren Seite.

Fazit

Außer der Einführung von iPad Air und iPad mini kann man an den jeweils neuen Modellen lediglich ein gepflegtes Facelifting erkennen. Was fehlt ist die zündende neue Idee, die mehr liefert als: „Even thinner ...“

Preis: um 810 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Apple iPad Air 2

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 25%

Fotos 15%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Apple, München 
Telefon 0800 200136 
Internet www.apple.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 2401/170/6.1 
Betriebsgewicht (in g) 449 
Displaytechnik IPS 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 24,63/2048 x 1536 Pixel 
Display ppi 264 
Formfaktor 4:03 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Ja / Ja 
Speicher / Erweiterung 128 GB/ Nein 
Betriebssystem iOS 8.1 
Update via WLAN Ja 
WLAN Reichweite •••• 
Bootzeit 31 Sek. 
Prozessor A8X TripleCore bei 1,5 GHz 
Arbeitsspeicher 2 GB 
interne Lautsprecher stereo 
WLAN / 3G / 4G / BT /NFC Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Akku / auswechselbar 7.340 mAh/ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 12:15 
Anschlüsse
USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Nein / Ja / Nein 
Front- / Back-Kamera 1,2 MP/8 MP 
Minitoranschluss Nein 
Wiedergabe-Formate
Flash Nein 
Audio AAC , MP3, Audible (AAX und AAX+), Apple Lossless, AIFF und WAV 
Video M4V, MP4, MOV, AVI (MPEG4 H.264 bis zu 720p) 
Foto JPG, PNG, GIF, BMP, TIFF 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Nein 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Nein 
Sonstiges Der NFC-Chip ist lediglich für ApplePay aktiv 
+ gewohnt hervorragende Verarbeitung 
+ nun auch mit Touch-ID 
Qualität 1,3 
Bedienung 1,2 
Ausstattung 1,6 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
Lichtgestalten_1551085347.jpg
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3

Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 09.02.2015, 09:59 Uhr