Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Tablets

Einzeltest: RugGear RG910 - Seite 2 / 2


Arbeits-Androide

Bedienung

Auch softwareseitig ist das RG910 besonders ausgestattet; in der speziell auf dieses Tablet zugeschnittenen App RugGear Assistant gibt es so nette Sachen wie einen Generator für Morsezeichen, einen elektronischen Kompass und eine Taschenlampe. Interessanter ist allerdings die individuelle Belegung der beiden Customtasten sowie der Notfalltaste. Diese setzt bei Betätigung, ähnlich wie bei vielen Senioren-Smartphones, einen Anruf oder eine Nachricht an vorher eingegebene Empfänger ab, ideal für Menschen, die allein in abgelegenen Gegenden arbeiten. Als besonderen Clou bringt das RG910 eine ausgefeilte Lademimik mit; neben dem magnetischen Ladeanschluss ist auch die USB-C-Schnittstelle zusätzlich als Ladebuchse ausgelegt, es ist sogar ein passendes Kabel für das Steckernetzteil im Lieferumfang. Damit gibt sich das Tablet besonders flexibel, wenn unterwegs mal das Originalzubehör nicht dabei ist. Installiert ist mit der Version 7 das zurzeit aktuellste Android. Auch dies ist eher ungewöhnlich bei solchen Arbeitsgeräten, wo oft auf die älteren Versionen gesetzt wird, zugunsten der Kompatibilität mit der meist betagteren Hardware. Beim RG910 sorgt die Oberfläche des aktuellen Betriebssystems für eine moderne, flotte Arbeitsweise und dafür, dass man sich sofort zurechtfindet.

Fazit

Mit dem RugGear RG910 erhält man ein solides, modernes Arbeitsgerät. Die leistungsfähige Elektronik ist perfekt gegen Eindringen von Wasser und Staub geschützt, und dank der aktuellen Android-Version mit den neuesten Apps kompatibel

Preis: um 830 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
RugGear RG910

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 830 Euro 
Vertrieb: i.safe Mobile, Lauda-Königshofen 
Telefon: 09343 601480 
Internet: www.ruggear-europe.com 
Technische Daten:
Abmessungen: 232 x 156 x 22 mm 
Gewicht (in g): 850 g 
Betriebssystem: Android 7.1 
Display: 20,32 cm, 1920 x 1200 Auflösung, (283 ppi) 
Rechenleistung: Snapdragon MSM8953 OctaCore bei 2 GHz und 2 GB RAM 
Kommunikation: Sprache und Daten, 2G (GSM, GPRS, EDGE), 3G(UMTS, HSPA+), 4G (LTE) Integriertes 802.11 b/g/n, 2.4 GHz Integriertes Bluetooth v.4.0 LE, NFC 
Sensoren GPS, AGPS, GLONASS, BeiDou, Beschleunigung, Gyroskop, Temperatur-, Feuchtigkeits-, Licht-, Magnet-, Näherungs-, Luftdrucksensor 
Verfügbarer Speicher: 16-GB- / 32-GB-microSD-Karte 
Kameras: 8 MP, 5 MP 
Akku: auswechselbarer Akku Li-Ion 6000 mAh 
Schutzklasse: IP68 
Betriebstemperatur: -20 °C bis 60 °C 
Anschlüsse: 1 x zentrale Multifunktionsschnittstelle, 1 x Audio / Mikrofon, 1 x USB A Host, 1 x USB-C (Schnittstelle und Ladeanschluss) 
Stamina: ca. 9 Std. HD-Video 
Bootzeit (in sek): ca. 35 Sek. 
Sonstiges: 2 programmierbare Benutzertasten + Wasserdichte Stereolautsprecher 
Kurz und Knapp:
+ hervorragend ausgestattetes Arbeitsgerät 
+ flexible Ladeelektronik 
Klasse: Profiklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Hifi-Tassen, 4 Motive, auch als Set

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Das_Bessere_ist_der_Feind_des_Guten_1598251375.jpg
Bowers & Wilkins 705 Signature

Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 08.05.2018, 10:00 Uhr