Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Tablets

Vergleichstest: Samsung Galaxy Tab S


Samsung Galaxy Tab S

10465

Wie der stete Tropfen ist Samsung an der Konkurrenz aus Cupertino drangeblieben, mit einer gewissen Beharrlichkeit und dem enormen Output an Geräten hat man das eigenständige Samsung-Design etabliert. Das Display ist allein seitens der Auflösung der Konkurrenz überlegen, auch die Blickstabilität sucht ihresgleichen.

Bedienung und Output


Die Oberfläche ist im Grunde längst nicht mehr als Android zu erkennen, so tiefgreifend sind die Modifikationen, die Samsung vorgenommen hat. Besonders gefällig ist die Leiste mit den ausgesuchten Shortcuts, die quasi aus jeder laufenden Anwendung heraus aus dem Rahmen in den Bildschirm gewischt werden kann. Das Galaxy lässt sich nun ebenfalls per Fingerabdruck sicher bedienen, ein Feature, welches ja auch das neue iPad von den Apple- Smartphones übernommen hat. Bei den Koreanern funktioniert das nur tatsächlich auch schon mit PayPal auch in Deutschland. Auf den praktischen NFC-Chip verzichtet man allerdings aus wenig ersichtlichen Gründen, dafür scheint die Infrarot-LED nunmehr fester Bestandteil der Samsung-Tablets zu sein, schließlich kann man damit unabhängig von Bluetooth oder WLAN auch ältere Heimelektronik komfortabel bedienen. Mit der acht Megapixel starken Kamera auf der Rückseite liegt Samsung dagegen voll im Trend, dank der vergleichsweise üppigen Einstellmöglichkeiten ebenfalls. Mit der Galaxy-Kamera kann man deshalb sogar recht ambitionierte Fotos schießen. Beim gut ausgeleuchteten Motiv muss man allerdings nichts einstellen, da liefert die Automatik schon hervorragende Fotos. Lediglich die Farben sind mitunter ein wenig kräftiger als im Original. Wenn die Beleuchtung abnimmt, rauschen die Bilder dagegen besonders stark.

Zwar scheint die Software einiges herauszufi ltern, dadurch entstehen allerdings eher neue Artefakte.

Fazit

Samsung hat beim Galaxy Pad auf allzu große
Schlankheitskuren verzichtet, einen fetteren Akku eingebaut und auch
sonst seine Hausaufgaben gründlich gemacht. Das beschert den Koreanern
nunmehr den Testsieg über das iPad Air.

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Samsung Galaxy Tab S

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 25%

Fotos 15%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Samsung, Schwalbach 
Telefon 01805 67267864 
Internet www.samsung.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 248/178/6.6 
Betriebsgewicht (in g) 470 
Displaytechnik Super Amoled 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 26,72/2560 x 1600 
Display ppi 288 
Formfaktor 16:10 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Ja / Ja 
Speicher / Erweiterung 16 GB/32 GB microSD 
Betriebssystem Android 4.4.2, TouchWiz 
Update via WLAN Ja 
WLAN Reichweite ••••• 
Bootzeit 24 Sek 
Prozessor QuadCore bei 1,9 GHz + QuadCore bei 1,3 GHz 
Arbeitsspeicher 3 GB 
interne Lautsprecher stereo 
WLAN / 3G / 4G / BT /NFC Ja / Ja / Ja / Ja / Nein 
Akku / auswechselbar 7.900 mAh/ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 14:15 
Anschlüsse
USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Nein / Ja / Nein 
Front- / Back-Kamera 2,1 MP/8 MP 
Minitoranschluss
Wiedergabe-Formate
Flash Nein 
Audio MP3, AAC, WMA, FLAC, OGG, WAV 
Video MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM 
Foto JPG, PNG, GIF, BMP 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Nein 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Nein 
Sonstiges Nein 
+ hervorragender Bildschirm 
+ starke Akkuleistung 
Qualität 1,2 
Bedienung 1,2 
Ausstattung 1,3 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 09.02.2015, 09:59 Uhr