Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Tablets

Vergleichstest: Xoro PAD 8W2


Xoro PAD 8W2

10619

Das Design des Xoro PADs 8W2 erinnert stark an frühere Samsung-Tablets, das liegt vor allem an den seitlich neben dem Display liegenden Lautsprechern. Diese strahlen schön nach vorn ab, was besonders beim Betrachten von Videos für den richtigen Toneindruck sorgt. Daher legte man bei Xoro einen kleinen Ständer bei, der das Tablet in leichter Neigung hält, so dass man entspannt Videos schauen kann. Obwohl die Kanten aus Kunststoff gefertigt sind, kommt bei der Rückseite Metall zum Einsatz, was dem Tablet zu einem hochwertigen Eindruck verhilft, sowohl optisch als auch haptisch. Das liegt auch daran, dass die Verbindung der einzelnen Materialien, genauso wie die Einfassung des Displays, gut abgestimmt ist. Das 8-Zoll-Display sowie das geringe Gewicht des Tablets machen es ideal für den mobilen Einsatz, leider verzichtete man aus Kostengründen auf eine Verbindung zum Mobilfunknetz per SIM-Karte.


Bedienung und Output


Mit Schnittstellen hält sich das Windows-Tablet von Xoro zurück, eine USB- sowie eine Kopfhörer- Buchse müssen reichen. Hinzu kommt noch der Schacht für die microSD-Karte, die den internen Speicher von 32 GB bei Bedarf um weitere 32 GB vergrößert. Hier könnte man dann beispielsweise die Fotos ablegen, die man mithilfe der 5 Megapixel starken Rückkamera schießen kann. Diese sind von beachtlicher Qualität. Bei Tageslicht überrascht die Kamera mit einer sehr natürlichen Farbwiedergabe und guter Dynamik, was daran erkennbar ist, dass die dunklen Motive noch immer genug Durchzeichnung haben, so dass man auch hier noch Strukturen erkennen kann. Das ändert sich naturgemäß bei Dämmerung. Die Kamera des Xoro Tablets versucht zwar mithilfe der Software das gröbste Rauschen auszufiltern, dies geht allerdings auf Kosten der Konturen, mit der Folge, dass das Foto zunehmend flau wirkt.

Fazit

Wer hätte gedacht, dass man für ein derart schmales Budget ein so schönes Tablet anbieten kann? Sicher gibt es am Xoro PAD 8W2 auch Sparmaßnahmen, diese wurden allerdings so gezielt vorgenommen, dass der Nutzerspaß auf keinen Fall darunter leiden muss, was dem Xoro den Preistipp in diesem Test sichert.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Xoro PAD 8W2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 25%

Fotos 15%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb MAS Elektronik, Buxtehude 
Telefon 040 7673350 
Internet www.xoro.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 215/124/8.7 
Betriebsgewicht (in g) 362 
Displaytechnik IPS 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 20,3/1280 x 800 
Display ppi 189 
Formfaktor 16:10 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Ja / Nein 
Speicher / Erweiterung 32 GB/32 GB microSD 
Betriebssystem Windows 8.1 
Update via WLAN Ja 
WLAN Reichweite
Bootzeit 14 Sek 
Prozessor Intel Atom Quad-Core bei 1,3 GHz 
Arbeitsspeicher 1 GB 
interne Lautsprecher stereo 
WLAN / 3G / 4G / BT /NFC Nein / Nein / Nein / Ja / Nein 
Akku / auswechselbar 4000 mAh/ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 4:30 
Anschlüsse
USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Nein / Ja / Nein 
Front- / Back-Kamera 2 MP/5 MP 
Minitoranschluss Nein 
Wiedergabe-Formate
Flash Ja 
Audio MP3, AAC, WMA, WAV 
Video AVI, AVCHD 50p, MOV, MP4 H.264, WMV, XVID, DiVX 
Foto JPG, PNG, GIF, BMP, TIFF 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Ja 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Ja 
Sonstiges Ständer, OTG Adapter 
+ sauber gefertigtes Windows-Tablet 
+ sehr günstiger Preis 
Qualität 1,3 
Bedienung 1,1 
Ausstattung 1,6 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bildergalerien

/test/tablets/xoro-pad_8w2_10619
SV Sound- SVS 3000 micro Subwoofer - Bildergalerie , Bild 1
SVS 3000 micro Subwoofer
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 13.03.2015, 14:54 Uhr
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.