Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Symphonic Line Line RG14 - Seite 2 / 3


Der wahre Klang

Vollverstärker RG 14 


Schlicht, geradlinig, mit vier Drehknöpfen auf der Front ist der RG 14 erschreckend unspektakulär. Schaut man etwas genauer hin, fallen die 10 mm starke Alu-Frontplatte und Drehknöpfe aus Vollmaterial positiv auf. „In kleinen Stückzahlen handgefertigt ...“, erzählt mir Rolf Gemein zu den kostspieligen Bauteilen des RG 14. Überhaupt: Qualität wird großgeschrieben bei Symphonic Line, denn alle Produkte werden in akribischer Handarbeit in einer kleinen Manufaktur in Duisburg gefertigt. Lediglich vier Cinch- Eingänge hat der RG 14, dazu kommen je ein Phono-MM- und MC-Anschluss sowie ein Monitor-out und Pre-out. Noch eine Kopfhörerbuchse und eine Fernbedienung für die Lautstärke, das war´s, mehr gibt´s nicht. Der RG 14 wäre auch keine echter „Rolf Gemein“, hätte er eine opulente Ausstattung und verschnörkeltes Design. Wohl aber hat der Firmenchef auf massive Lautsprecherklemmen aus dem Hause WBT Wert gelegt und betont mehrfach, dass seine Produkte ein Leben lang halten werden. Nachdem ich diesen Verstärker gesehen habe, glaube ich ihm aufs Wort. Schraubt man, wie wir in unserem Labor, einen RG 14 auf, kommt eine blitzsaubere Leiterplatine mit ausgesuchten Bauteilen der Spitzenklasse zum Vorschein. Jede Kabelverbindung wurde massiv und oftmals mit vergoldeten Masseblöcken ausgelegt. Kurze Signalwege zwischen einzelnen Baugruppen und Dämpfungs-Elemente auf vielen Bauteilen fallen direkt auf. Warum diese vielen aufgeklebten Gummiplättchen im RG 14 zu finden sind, erklärt Rolf Gemein immer wieder gerne. Denn seine Passion im Verstärkerbau ist das Aufspüren von störenden Resonanzen, die er ganz gezielt bekämpft. Die Kunst dabei ist offensichtlich die Dosierung der Maßnahmen: nicht zu viel und nicht zu wenig. Überhaupt: Rolf Gemein ist ein Fan der Detailarbeit, jedes noch so kleine Bauteil wird akribisch auf seine Klangeigenschaften überprüft und gezielt eingesetzt. Im Falle der Netzteil- Kondensatoren handelt es sich um Sonderanfertigungen – die Standardware war Rolf Gemein nicht gut genug. 30 Jahre Erfahrung und Erkenntnis über klangliche Eigenschaften von Bauteilen stecken im RG 14; wie ein routinierter 5-Sterne-Koch hat Rolf Gemein aus vielen Zutaten ein ganz besonderes Gericht kredenzt.

Preis: um 3500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Symphonic Line Line RG14

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Uhren aus Holz, verschiedene Modelle

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 19.10.2011, 10:50 Uhr