Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Vor-Endstufenkombis Hifi

Einzeltest: AEC C12 Phono / C24 Mono - Seite 3 / 5


Was lange währt

26
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_ambiente-schwarz_1611828615.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828615.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828615.jpg

>> Mehr erfahren

Das Geräteinnere offenbart nicht zu leugnende ästhetische Reize. Verstärker- und Versorgungsschaltungen sind blitzsauber aufgeräumt auf einer flächendeckenden Platine aufgebaut, der speisende Ringkerntrafo sitzt vorne links in der Ecke. Das Phonoteil manifestiert sich als große steckbare Platine rechts im Gehäuse. Seine Schaltungstechnik sieht klassisch aus: Zwischen zwei integrierten Operationsverstärkern sitzt eine passive Entzerrung, elektronische Regelschaltungen – vermutlich mehrstufig – sorgen für saubere Betriebsspannungen. Über zwei DIP-Schalter wird das Phonoteil parametriert: Es lassen sich drei Eingangswiderstände (56, 150 und 1000 Ohm plus 47 Kiloohm für MM-Betrieb) sowie drei Eingangskapazitäten (100, 220 und 470 Pikofarad) anwählen. Auch die MM-/MC-Umschaltung ist hier vorzunehmen. Das ist nicht superkomfortabel – immerhin muss man bei jeder Änderung das Gerät öffnen – aber in Ordnung, zumal man noch die Möglichkeit hat, über die Zusatzbuchsen weitere Eingangswiderstände anzustöpseln. Der Hochpegelzweig der Vorstufe sieht unkonventioneller aus. Eine überschaubare Anzahl von Einzeltransistoren reicht dem Entwickler, seine Vorstellungen von einer guten Verstärkerschaltung umzusetzen. Auch hier sorgen elektronische Regler für stabile Betriebsbedingungen, kanalgetrennte Gleichrichter und Siebungen tun ein Übriges.

21
Anzeige
ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik
qc_Solano_Familie_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg

>> Mehr erfahren

Ein zweiter Netztrafo ist für die Spulen der zahlreichen Relais zuständig – das ist löblich. Signale werden direkt an den Buchsen geschaltet, so schafft man kurze Signalwege. Das ist ein zweifellos professioneller Aufbau – Deckel drauf, einspielen. Die Endstufen – wir haben die Monoversionen in der Mache – sind zweifellos vom gleichen Kaliber wie die Vorstufe. Auch ihr Aufbau folgt klassischen Prinzipien: Die Seitenwände werden von Kühlprofilen gebildet, die übrigens erfreulich wenig scharfkantig sind. Diese durchaus nennenswerten Mengen von Aluminium sind hier kein überflüssiger Luxus, die Endstufe läuft ziemlich lange im Class-A-Betrieb und konsumiert mindestens 150 Watt Strom – pro Kanal, versteht sich. Auf ausreichende Belüftung des Hörraumes ist also zu achten, alternativ empfiehlt sich die Anschaffung eines „Sommerverstärkers“. Angesteuert wird per XLR- oder Cinchbuchse, auch die gebrückte Monoausführung kann asymmetrisch betrieben werden. Lautsprecher gilt es mit den beiden Plus-Terminals der Endstufe zu verbinden. Die Polklemmen sind eher sparsamer Natur, verrichten ihren Dienst aber klaglos. Unter dem Deckel gibt’s einen säuberlich spiegelsymmetrischen Aufbau, eigentlich ist das hier ja auch eine Stereoendstufe. Das Brücken der beiden Kanäle übernimmt ein mittig hinter der Rückwand angeordnetes Steckmodul.

Preis: um 14655 Euro

AEC C12 Phono / C24 Mono


-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 21.06.2014, 10:29 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages