Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Vor-Endstufenkombis Hifi

Einzeltest: Prima Luna ProLogue Three + ProLogue Four - Seite 4 / 4


Lust auf Lack

Nach einem so positiven Eindruck vom technischen und verarbeitungsmäßigen Standpunkt her müssen die PrimaLunas nur noch eins tun: anständig Musik machen. Auch das können sie, sogar mit links. Spuren von klassischem Röhrensound lassen sich durchaus feststellen, bei der Endstufe mehr als beim Vorverstärker. Die Endstufe gibt sich weitgehend unbeeindruckt von der angeschlossenen Last und zieht ihren Stiefel an jedem halbwegs ansteuerbaren Lautsprecher durch. Sie malt mit kräftigen Farben, gibt sich im Bass konturiert, vielleicht ein bisschen großzügig. Jedenfalls hat sie diesen Röhren-Swing, dieses transparente, leichtfüßige und überaus mühelose Herangehen an die Musikwiedergabe, was Röhrenkonzepten einfach leichter fällt als ihren halbleiterbestückten Kollegen. Der Vorverstärker scheint dem gegenüber etwas „charakterloser“- im besten Sinne des Wortes. Er zimmert eine sehr breite, aber nicht übermäßig tiefe Bühne; mich dünkt, das üppige Panorama hängt mit dem konsequenten Doppelmono- Aufbau und den daraus resultierenden exzellenten Übersprechwerten zusammen. Der ProLogue Three fällt tonal überhaupt nicht auf, vielleicht findet sich ganz oben am Ende des Übertragungsbereiches ein kleines bisschen Röhren-Euphonie.

Das ist aber erstens so wenig, dass man das Gerät anhand dessen kaum sicher als Röhre identifizieren kann, und zweitens durchaus nicht unangenehm. Wem auch das noch zu viel ist, der wird per Röhrentausch sicherlich noch einen Schritt weiter in Richtung Neutralität kommen. Beide PrimaLunas geben sich sehr flüssig, unangestrengt und mühelos, laden zu stundenlangem Musikhören charmant, aber unaufdringlich ein. Sensationen, besonders herausragende Tugenden? Gibt’s eigentlich nicht. Die Kombi passt einfach wie die Faust aufs sprichwörtliche Auge. Warum aber eine Kombi und keinen Vollverstärker? Gegenüber dem, was mir an bezahlbaren EL34-Vollverstärkern so geläufig ist, hat die PrimaLuna- Kombi zweifellos klangliche Vorteile, was aus der konsequenten Trennung von Vor- und Endstufensektion mit völlig unabhängigen Stromversorgungen resultiert. Sie spielt einfach klarer und besser durchgezeichnet als die gängigen integrierten Lösungen. Hinzu kommt die Tatsache, dass man an den Vorverstärker ohne Problem auch mal eine zweite Endstufe anklemmen kann - BiAmping mag ja hier und da durchaus von Vorteil sein, auch der Anschluss von teilaktiven Lautsprechern wird so zum Kinderspiel.

Fazit

Das ist ein Sonderangebot, und zwar ein richtig gutes. Die beiden PrimaLunas bieten für moderates Geld ein exquisites Finish, feinste Technik und Top-Klangqualität. Die Vorstufe besticht durch ein hohes Maß an Neutralität und eine opulente Raumabbildung, die Endstufe durch röhrentypische Leichtigkeit und Kraft, sie zeigt sich zudem weitgehend lautsprecherunkritisch. Was will man mehr?
Die neuen Hifi Tassen sind da!
Fan-Paket für für Schallplattenhörer

Preis: um 2200 Euro

Prima Luna ProLogue Three + ProLogue Four


-

Neu im Shop:

Akustikelemente "Art Edition"

>> Mehr erfahren
92_16837_2
Topthema: Elegant und modern
Elegant_und_modern_1540982918.jpg
Auna Harvard 10031950

2011 wurde mit DAB+ der Nachfolger des UKW-Rundfunks eingeführt. Wir haben mit dem Auna Harvard ein DAB+-Radio gefunden, welches zusätzlich noch ihre eigene Musik aus mehreren Quellen abspielen kann. Lesen Sie hier, wie es sich im Test geschlagen hat.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 12.11.2009, 11:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages