Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Wireless Music System

Einzeltest: Naim Mu-so Qb - Seite 2 / 4


Formatfragen

22
Anzeige
ELAC Solano Serie: Höchstes Klang- und Verarbeitungsniveau
qc_stereo-schraeg_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg

>> Mehr erfahren

Insgesamt ist die Qb-Variante genauso elegant gestaltet, wie die Standard-Variante der Mu-so, auch wenn die Würfelform das Gerät natürlich etwas massiver aussehen lässt.        Auch bei den Funktionalität ändert sich nichts, so dass auch die Mu-so Qb über alle Annehmlichkeiten verfügt, die man von einem modernen Musiksystem erwarten kann. Hauptsächlich steht hier natürlich die netzwerkgestützte Musikwiedergabe im Vordergrund. Per Ethernetkabel oder WLAN kann das Gerät mit dem heimischen Netzwerk verbunden werden. Bedient werden die Streamingfunktionen des Systems dann mit der kostenlosen Naim App, die sich neben guter Funktionalität erneut auch durch ihr schönes Design hervorhebt. Hier können auch die anderen Quellen der Mu-so Qb ausgewählt werden, deren Anschlüsse sich an der Rückseite des Gerätes befinden. Neben einer USB-Schnittstelle für Massenspeicher und Mobilgeräte, können digitale Quellen auch per optischem Kabel, oder per Bluetooth verbunden werden. Für die Übertragung analoger Signale kann man sich stattdessen dem 3,5 Millimeter-Anschluss bedienen. Doch auch aus den Weiten des Internets kann man Musik streamen. Für Internetradios und Podcasts wurde vTuner Premium integriert, während mit Tidal und Spotify auch zwei Musikstreamingdienste zur Verfügung stehen.

20
Anzeige
MAGNAT Stereo High End Hybrid Verstärker: Röhrentechnik + Leistung
qc_Magnat_Front_1608285391.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg

>> Mehr erfahren

Während der Katalog von Tidal dabei direkt in die App integriert ist, erlaubt Spotify auch hier nur das verwenden der eigenen App, mit der Mu-so als Ausgabegerät.   Im Hauptbildschirm können außerdem fünf verschiedene Radiosender als Presets gespeichert werden, was die Bedienung des Gerätes ohne App erleichtert. Auf der Oberseite befindet sich dafür ein gläsernes Bedienfeld mit Toucheingabe, das verschiedene Funktionen erfüllt. Hier lässt sich das Gerät ein- und ausschalten, die Musik pausieren, oder Titel überspringen werden. Außerdem können die externen Quellen, und eben die fünf Presets ausgewählt werden. Der elegant beleuchtete Ring um das Bedienfeld herum dient außerdem zum Einstellen der Lautstärke. Das funktioniert prima, doch in den vollen Genuss des Gerätes kommt man eben nur per App. Gerade weil hier alle Möglichkeiten der bildschirmbasierten Bedienung ausgenutzt werden. Alben werden ansehnlich mit Covern dargestellt und können bei der Auswahl sofort an die richtige Stelle in der Wiedergabeliste gebracht werden. Mit einem Tippen auf den Button mit dem stilisierten Buch offenbart Naims App dann aber ihr Sahnestückchen: Ein simuliertes Booklet zu jedem Album. Hier werden Informationen zum aktuell Laufenden Titel, dem Album und dem Interpreten zusammengefasst und optisch ansprechend präsentiert.

Preis: um 900 Euro

Naim Mu-so Qb


-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 01.03.2017, 15:00 Uhr
228_13745_1
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
TCL_praesentiert_wegweisende_TV-Technik_1610380881.jpg
Anzeige
OD Zero™, Flexible OLED-Displays

Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH