Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: jplay.eu JPLAY


Alternativprogramm

8301

Musik über den Computer abspielen ist ganz einfach. Jeder von Ihnen hat da so seine Methoden, einige nutzen gern spezielle, audiophile Software. Und genau an dieser Stelle tut sich gerade sehr viel. Ich darf einen ganz heißen Kandidaten für Windows-Nutzer vorstellen: JPLAY.

Lange Zeit musste ich mir zu Recht vorwerfen lassen, mich zu stark auf die Macintosh-Plattform zu stürzen und die tatsächlich viel stärkere Windows- Fraktion zu vernachlässigen. Das stimmt, das habe ich wirklich getan. Es gab aber viel zu wenig echt Audiophiles an Software, die wirklich berichtenswert gewesen wäre. Mit JRiver wurde dann in meinen Augen alles anders. Das Programm konnte mich als alten, voreingenommenen Apple-Nutzer so dermaßen überzeugen, dass ich sogar mein Musiksystem zu Hause darauf umgestellt habe. Und wie es so ist: Da funktioniert alles bestens, und auf einmal flattert einem was in Haus, das wieder alles ändert. Jetzt werden sich viele fragen, warum man überhaupt noch andere Software braucht, wenn JRiver doch wunderbar bitgenaue Tonausgabe ermöglicht? Und noch viel mehr: Eigentlich sollten alle Programme, die bittransparente Musikwiedergabe unterstützen, gleich klingen, nicht? Und genau jetzt fange ich an zu grinsen und komme mit einem Programm an, das (unter anderem) als Plugin für JRiver genutzt werden soll und doppelt so viel kostet wie die Playersoftware selbst? Was soll denn der Quatsch? Okay, jetzt habe ich ja schon halb verraten, was JPLAY eigentlich darstellt. Es installiert sich als virtueller Treiber im Betriebssystem und agiert so als Link zwischen der Playersoftware und der Audio Engine, die die klangkritischen Kniffe enthält. Die Kommunikation der beiden erfolgt über das TCP/IPProtokoll, was später in diesem Artikel nochmal aufgegriffen und für eine ganz feiste Anwendung genutzt wird. JPLAY, obgleich es eigentlich „nur“ ein ganz kleines Progrämmchen ist, das so klein ist, dass es in den CPU-Cache passt, bietet nun mehrere Möglichkeiten, sinnvoll eingesetzt zu werden. Man kann es einzeln als Player verwenden oder im Zusammenbund mit anderen Programmen wie JRiver, MediaMonkey oder Foobar2000. So oder so nutzt es eigene, in liebe- und mühevoller Detailarbeit entstandene Routinen zur Verarbeitung digitaler Daten. Zwei am Rechner extrem fitte und computeraudiophil veranlagte junge Männer namens Josef Piri und Marcin Ostapowicz haben sich auf ganz viele, von anderen vernachlässigte Prozesse gestürzt, von den einige recht großen Einfluss auf die Klangqualität haben. Sofern es der Arbeitsspeicher zulässt, schiebt JPLAY ein komplettes Album oder eine ganze Playlist in den Arbeitsspeicher, um jegliche Festplattenaktivitäten ausschließen zu können. Und das war‘s noch lange nicht: Die beiden umtriebigen Entwickler haben es geschafft, dass Windows schneller (sogar bis zu 30-mal schneller) als standardmäßig zwischen einzelnen Tasks hin und her schalten kann. So ist das Programm überhaupt in der Lage, nicht fragmentierten Speicher viel schneller anzusprechen als andere Programme, da es ja als reiner Windows-Dienst anstatt als Programm läuft. Und da es die Musikwiedergabe ganz nach oben in die Liste der Systemprioritäten legt, gibt es auch schön unangetastete und ununterbrochene Musikwiedergabe. Gerade die Dimension Zeit ist es, auf die die beiden Entwickler ganz besonders geachtet haben, da sie hier großes Potenzial entdeckt haben. Das Timing muss halt immer stimmen, wenn der Computer alle 10 Microsekunden 48 Bit (bei einer 96-kHz-Datei) herausschieben muss. Da er nicht für diese Aufgabe erfunden wurde, sondern noch tausend andere Sachen im Hintergrund ausf&u

Preis: um 100 Euro

jplay.eu JPLAY


-

JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


AUDITORIUM Hamm
www.auditorium.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-18:30 Uhr
Sa: 10-16 Uhr
Tel.: 02381 93 39 0


B&T hifi vertrieb GmbH
bt-hifi.com/
Beratungshotline:
Tel.: 02104 17 55 60


blue planet acoustic
www.oaudio.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-17 Uhr
Tel.: 06172 593 92 93


EP: Clemen
www.ep.de/clemen
Beratungshotline:
Mo,Di,Do,Fr: 9-13,15-18:30 Uhr
Mi,Sa: 9-13 Uhr
Tel.: 02175 62 25


EP: Jepkens
www.jepkens.com
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-13:30, 14-18:30 Uhr
Sa: 10-13 Uhr
Tel.: 02161 960 112


Expert Döring GmbH&Co.KG (Filiale)
doering.tv
Beratungshotline:
Tel.: 05732 80 55 00


Expert Pfaffenhofen GmbH
www.expert.de/pfaffenhofen
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9:30-19 Uhr
Sa: 9-16 Uhr
Tel.: 08441 27702 12


H.A. Rosenberg GmbH & Co.KG
www.elektro-rosenberg.de
Beratungshotline:
Tel.: 0234 431 496 98


hifi-bauernhof
www.hifi-bauernhof.de
Beratungshotline:
Tel.: 08373 7019


Hörbar Dresden
hoerbar.de
Beratungshotline:
Mo-Sa: 11-16 Uhr
Tel.: 0351 4109602


Isenberg Audio
www.isenbergaudio.de/
Beratungshotline:
Tel.: 040 44 70 37


Miarka Elektronik GmbH
iq-miarka24.de
Beratungshotline:
Mo-Sa: 13-19 Uhr
Tel.: https://iq-miarka24.de/


on/off hifi - Exklusives Hifi und High-End
www.on-off-hifi.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 14-19 Uhr
Tel.: 06742 804 510


Philipps Haltern
www.philipps-haltern.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9:30-12:30,14:30-18:30 Uhr
Sa: 10-14 Uhr
Tel.: 02364 22 00


Radio Weiland
www.radio-weiland.de
Beratungshotline:
Mo-Sa: 8:15-12:15 Uhr
Mo,Di,Do,Fr: 14-18 Uhr
Tel.: 07563 920 200


Radmüller GmbH
Beratungshotline:
Tel.: 08261 43 71


SaxxTec GmbH & Co. KG
saxx-audio.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-17 Uhr
Sa: 9-14 Uhr
Tel.: 05032 95 67 12 0


Schüring High End
www.schuering-highend.de/
Beratungshotline:
Tel.: 040 710 97 635


sonoro audio GmbH
sonoro.de/de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-18 Uhr
Tel.: 02131 883 41 41


TV HIFI SAT Systemtechnik Mielke
www.audiovision-mielke.de
Beratungshotline:
Tel.: 0201 483 580

zur kompletten Liste

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Mitmachen: Gegenmittel für Corona finden!

Der Corona Virus stellt die gesamte Gesellschaft auf die Probe. Kontaktbeschränkungen und effektive Vorsichtsmaßnahmen sorgen für einen nahezu kompletten Stopp im Handel und im Privatleben. Das Wichtigste ist zur Zeit, dass jeder mithilft, die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Besitzer eines PCs oder Apple-Computer können sogar noch mehr tun: Helfen Sie mit, einen passenden Impfstoff oder Gegenmittel zu erforschen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 10.09.2013, 11:02 Uhr