Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: High-End
High-End

Die HIGH END als Erlebnismesse

07.04.2014 18:56 Uhr von Thomas Johannsen

Die HIGH END 2014 bietet dem Besucher die weltweit größte Auswahl an Produkten für den Bereich der hochwertigen Unterhaltungselektronik. Keine andere Veranstaltung ermöglicht dem Publikum in Breite, Tiefe und Internationalität ein vergleichbares Produktspektrum. Hier finden die Besucher große Marken, spannendes Design und Neuheiten. Darüber hinaus versteht sich die HIGH END aber nicht nur als reine Ausstellung, sondern ist zugleich auch eine Erlebnismesse. Es wird wieder ein ganzes Feuerwerk an Besonderheiten, Veranstaltungen und Exklusivitäten präsentiert, die es zu erleben und entdecken gibt.

Musikpräsentation auf einer erlesenen Anlage in Form von Konzerten TACET, Halle 3, Raum E16

Die Firma Tacet Musikproduktion präsentiert ein Konzertprogramm mit längeren Musikpassagen.

Auf einer besonders erlesenen Anlage werden ganze Werke oder ganze Sätze nach einem festgelegten Programm gespielt. Hier kann der Besucher eine neue Art der Präsentation von Tonträgern erleben. Im Zentrum der Betrachtung steht dabei immer ein vollständiges Werk. Der Besucher soll Details aus Partituren entdecken, die ihm bei einem Konzert verborgen geblieben waren. Damit soll demonstriert werden, was für überwältigende Erlebnisse Aufnahmen ermöglichen können. Thomas Gluck aus Schweden moderiert und wird dabei von Tacet-Inhaber und -Tonmeister Andreas Spreer unterstützt. Darüber hinaus werden auch wichtige Künstler vor Ort erwartet.

Backes und Müller präsentiert: Live Performance vier renommierter Jazz-Künstler

Die Firma Backes & Müller lädt zur Live-Performance der Band um Ro Gebhardt und Burdette Becks ein. Der renommierte Jazz-Gitarrist Ro Gebhardt gilt als eine der Galionsfiguren deutscher Gitarrenkunst und ist mit eigenem Stil und eigenem Sound in der europäischen und weltweiten Szene bekannt. Er spielt mit dem US-amerikanischen Vokalakrobaten und Flötisten Burdette Becks einen Mix aus eigenen Werken und gefühlsstarken Interpretationen zeitgenössischer Stücke. Das Publikum wird auf mitreißende Art in ihre Performance mit einbezogen. Ralf Cetto, ein begnadeter Jazz-E-Bassist aus Bingen am Rhein und Uli Schiffelholz von der HR-Big-Band an den Drums, komplettieren die Formation

Backes & Müller, Atrium 4, 2.OG, Raum E 218

16.05.14 – 13:00 Uhr und 16:00 Uhr

17.05.14 – 13:00 Uhr und 16:00 Uhr

Sind analoge Aufnahmen besser als digitale? – Redaktion „stereoplay“, Atrium 4, 2.OG, Raum F 228

Die Redaktion „stereoplay“ hat sich wieder einen besonderen Workshop ausgedacht. Im Atrium 4, 2.OG, Raum F 228 beantworten Stereoplay-Tonmeister Jürgen Schröder und SAE-Dozent Uli Schiller die Frage: Sind analoge Aufnahmen besser als digitale? Dazu greift der ambitionierte Gitarrist Schiller herzhaft in die Saiten seiner Gitarre – was Schröder sorgsam aufzeichnet. Dabei geben beide tiefe Einblicke in das moderne Recording – aber auch in das Digitalisieren von analogen Aufnahmen auf High Resolution (hohe Auflösung). Die Redaktion „stereoplay“ verspricht, wie immer, einen höchst interessanten Vortrag

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 07.04.2014, 18:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages