Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Foto & Cam
Sony

Aller guten Dinge sind drei: Sony präsentiert die dritte Variante der Cyber-shot RX100

19.05.2014 12:20 Uhr von Thomas Johannsen

Das ist doch mal eine Upgrade-Liste, die sich sehen lassen kann: verbessertes Objektiv und schnellerer Bildprozessor, integrierter elektronischer Sucher und deutlich mehr Optionen für die Videoaufnahme. Dazu neue programmierbare Bedienknöpfe und mehr Zukunftssicherheit durch die 4K Wiedergabe von Fotos. Die Cyber-shot RX100 III von Sony birgt so viele Weiterentwicklungen, dass sie die RX100-Serie perfekt komplettiert. Sowohl die RX100 als auch die RX100 II bleiben also weiter erhältlich.

Bei allen Neuerungen an der RX100 III Kamera bleibt doch eins beim Alten – das Konzept: Die Cyber-shot Kameras der RX-Familie vereinen hohe fototechnische Ansprüche mit den Vorteilen einer kompakten und leichten Kamera. Die RX100 Modelle gelten somit unter Profis als empfehlenswerte Zweit- oder Freizeitkameras und unter ambitionierten Amateuren als willkommene Chance, die eigenen fotografischen Ansprüche mühelos umzusetzen. Dies gilt nun umso mehr, da die dritte Generation der RX100-Serie die bekannten Vorzüge mit sinnvollen Neuerungen verknüpft.

Große Technik in kleinem Körper

Das kompakte Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt und dadurch ebenso stabil wie leicht. Damit ist die RX100 III prädestiniert, um auf Reisen keinen Moment zu verpassen. Trotz ihrer kompakten Maße bietet das Gehäuse Platz für einen Bildsensor, dessen lichtempfindliche Fläche viermal größer als bei herkömmlichen Kompaktkameras ist. Der Exmor R CMOS-Bildsensor der RX100 III mit effektiv 20,1 Megapixel Auflösung glänzt durch seine besondere rückbelichtete Bauweise, die auch bei schwierigen Lichtverhältnissen tolle Bilder ermöglicht. Er ist auch der Schlüssel, der dem Fotografen die Tür zu zahlreichen Hintergrundeffekten bei der Aufnahme öffnet.

Mehr Licht und Weitwinkel – das neue Objektiv der RX100 III

Im Vergleich zum Vorgängermodell präsentiert sich das neue ZEISS Vario-Sonnar T*-Objektiv der Sony RX100 III mit F1.8-2.8 deutlich lichtstärker im oberen Zoombereich bis 70 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat). Den unteren Brennweitenbereich hat Sony auf 24 Millimeter erweitert, womit nun auch größere Weitwinkel-Aufnahmen möglich sind. Dadurch empfiehlt sich die Kamera für Landschaftsaufnahmen und somit einmal mehr als Reisebegleiter. Zugleich erlaubt die neue Lichtstärke kürzere Verschlusszeiten, so dass schnelle Motive schärfer aufs Bild kommen. Der integrierte Graufilter eröffnet versierten Fotografen zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten – vor allem bei Aufnahmen unter Sonnenlicht.

Elektronischer Sucher und aufklappbares Display

Speziell bei hellen Aufnahmesituationen bewährt sich eine weitere Verbesserung gegenüber dem Vorgänger: Die neue RX100 III ist mit einem elektronischen OLED-Sucher ausgestattet. Der Pop-up Sucher ist hell und detailgenau - und dank einer ZEISS T*-Beschichtung auch frei von Reflexionen. Er führt dem Nutzer das Motiv vor Augen, wenn das Display bei zu viel Sonne an seine Grenzen stößt. Verdunkelt eine Wolke plötzlich den Himmel, muss der Nutzer nicht hektisch nach dem richtigen Bedienknopf suchen: Die RX100 III besitzt einen aufmerksamen Sensor nahe des Suchers und schaltet daher automatisch auf das Display um, sobald sich das Auge vom Sucher entfernt.

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 19.05.2014, 12:20 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH