Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Heimkino
Heimkino

Der Flat-TV ist die Nummer 1: Das Geräte-Ranking der Deutschen

04.09.2014 10:42 Uhr von Jochen Wieloch

In deutschen Wohnzimmern ist der Fernseher das wichtigste Gerät. Für fünf von sechs Nutzer (86 Prozent) ist der Flat-TV unverzichtbar. Weit dahinter in der Beliebtheitsskala rangieren DVD- und Blu-ray-Player.

Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom, für die 1.004 Personen ab 14 Jahren befragt wurden. Laut Erhebung können nur 2 Prozent der Nutzer „leicht“ auf ihr TV-Gerät verzichten, 3 Prozent „eher“ und 9 Prozent „eher nicht“. Dabei gibt es kaum Unterschiede zwischen den Altersklassen. So können auch 87 Prozent der Fernseh-Nutzer zwischen 14- und 29 Jahren nicht auf das TV-Gerät verzichten.

Ganz anders sieht es bei CD-Player (45 Prozent), Blu-ray- (38 Prozent), MP3-Player (35 Prozent) und DVD-Abspielgerät (31 Prozent) aus. Von diesen Komponenten ist die Abhängigkeit deutlich geringer. Das liegt auch daran, dass immer mehr Filme über Online-Portale und nicht mehr von DVD oder Blu-ray konsumiert werden. Immerhin rund 40 Millionen Deutsche schauen Filme mittlerweile regelmäßig per Video-Stream. Gut jeder Zweite (53 Prozent) guckt Videos über Portale wie Youtube, Clipfish oder Vimeo. Fast die Hälfte der Nutzer (46 Prozent) ruft bereits gesendete Beiträge und Sendungen in Online-Mediatheken von Fernsehsendern ab.

Mehr als drei Viertel aller neuen Fernseher sind Smart-TVs

Die Marktforschungsunternehmen GfK und EITO weisen darauf hin, dass im ersten Halbjahr 2014 bereits mehr als drei Viertel (79 Prozent) der Umsätze mit Fernsehern auf so genannte Smart-TVs mit Internetanschluss entfielen. Diese Fernseher ermöglichen kabellos oder drahtgebunden den Zugriff auf Videoportale und Video-on-Demand-Anbieter.

Die TV-Geräte werden zudem immer größer. Laut IHS Technology wird in diesem Jahr der Absatz von Geräten mit einer Bildschirmdiagonale von 55 bis 59 Zoll (140 bis 150 Zentimeter) am stärksten steigen – um 36 Prozent auf rund 900.000 Geräte. Hauptgrund für die größeren Displays ist neben immer niedrigeren Preisen das stetig steigende Angebot hochauflösender Inhalte, die speziell auf großen Bildschirmen erst voll zur Geltung kommen.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 04.09.2014, 10:42 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH