Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: HiFi
Technisat

Radio-Quartett für Empfang von DAB+ - Technisat zeigt Mut zum Retro-Design

14.09.2014 11:53 Uhr von Jochen Wieloch

Die neue digitale Radiotechnik DAB+ punktet mit zahlreichen Extras wie störungsfreiem Empfang und zeitversetztem Hören, hat sich bislang in Deutschland aber noch nicht durchsetzen können. Technisat bringt jetzt vier neue Modelle auf den Markt.

Das DigitRadio Classic im Retro-Design mit Klavierlack-Finish besitzt zwei Lautsprecher mit jeweils 15W Ausgangsleistung. Alternativ zum Radioempfang kann man mit dem Gerät die Musik über Bluetooth streamen oder eine externe Musikquelle über 3,5-mm-Aux-In-Audio-Eingang oder den USB-Port anschließen. Die per USB angedockten Zuspieler werden dabei aufgeladen. Zusätzlich verfügt das DigitRadio Classic über eine Weckfunktion mit zwei einstellbaren Weckzeiten.

Das DigitRadio 100 IR eignet sich für das Zusammenspiel mit HiFi-Anlagen und AV-Receiver. Mit der Anlage verbunden, erweitert das DigitRadio 100 IR das bestehende Audiosystem um DAB+ Empfang und ermöglicht per WLAN Zugang zu tausenden von Internetradio-Sendern oder zu Dateien im Netzwerk (UPnP). Zudem kommuniziert das DigitRadio 100 IR via Bluetooth mit diversen Mobilgeräten, so dass sich Songs kabellos auf die Lautsprecher der Anlage streamen lassen. Das LC-Display ist Technisat zufolge auch von der Couch aus ablesbar – von dort aus steuert man das DigitRadio 100 IR mit der Fernbedienung.

Beleuchtetes Display und Batteriebetrieb

Um ein kompaktes Radio mit beleuchtetem LC-Display handelt es sich beim DigitRadio 250. Mittels automatischem Suchlauf speichert das Gerät die Radiosender im Senderspeicher. Die Teleskopantenne ist ausziehbar. Auf dem zweizeiligen Display finden wichtige Informationen Platz. Zudem ist das Radio im Batteriebetrieb mobil oder mit Netzteil stationär einsetzbar. Ein Klinkenanschluss ist integriert.

Das DigitRadio 210 IR bietet neben dem DAB+ Empfang durch die integrierte WLAN-Funktionalität Zugang zu tausenden von Internetradio-Sendern. Es kann mobil sowie stationär betrieben werden. Das beleuchtete Dot-Matrix-LC-Display zeigt Sendernamen sowie Zusatzinformationen, jeweils 10 Favoritenspeicher für alle integrierten Empfangswege (UKW, DAB+ und Internet) runden die Ausstattung ab.

Für das DigitRadio 100 IR nimmt Technisat 129,99 Euro, das DigitRadio 210 IR kostet 109,99 Euro, für das DigitRadio 250 werden 54,99 Euro und für das DigitRadio Classic 169,99 Euro fällig.

Noch kein Termin für UKW-Abschaltung

Trotz aller Bemühungen der Hersteller setzt ein Großteil der Deutschen bisher immer noch auf das gute alte UKW-Radio. Davon gibt es in jedem Haushalt etliche Geräte. Einst war geplant, das UKW-Radio 2010 abzuschalten, bis vor drei Jahren galt 2015 als Abschaltdatum. Kritiker verwehren sich gegen ein Aus des UKW-Radios und wollen es dem Zuhörer selbst überlassen, mit welchem Gerät und über welchen Empfangsweg er Radio hört.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 14.09.2014, 11:53 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER