Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: TV
TV

Erste TV-Versuche in Deutschland vor 90 Jahren – 85 Jahre elektronisches Fernsehen

11.08.2016 14:17 Uhr von Jochen Wieloch

Das Fernsehen hat in Deutschland eine lange Tradition und Entwicklungsgeschichte. Zahlreiche maßgebliche Entwicklungen stammen aus Deutschland, und viele deutsche Unternehmen haben auf dem Gebiet der Fernsehtechnik Pionierarbeit geleistet.

Drei Jubiläen lassen sich in diesem Jahr feiern: 1926 – vor 90 Jahren – führte das Telegraphentechnische Reichsamt erste Fernsehversuche in Deutschland durch. 1931 – vor 85 Jahren – präsentierte Manfred von Ardenne (1907-1997) auf der 8. „Großen Deutschen Funkausstellung“ in Berlin der Öffentlichkeit das vollelektronische Fernsehen. Die Messebesucher erlebten damals nichts weniger als eine Weltpremiere.

Digital-TV wird 20

1996 – vor 20 Jahren – startete der Regelbetrieb für digitales Fernsehen auf der Basis des DVB-Standards (DVB = Digital Video Broadcasting). Die Geschichte der Innovationen rund um das Medium Fernsehen setzte sich in den letzten beiden Jahrzehnten mit hohem Tempo fort. Die flachen Bildschirmtechnologien haben sich im Wohnzimmer etabliert. Das hoch auflösende Fernsehen (HDTV) hat bereits seinen festen Platz in der Medienlandschaft erobert, selbst das digitale Antennen-Fernsehen, das derzeit auf den Übertragungsstandard DVB-T2 HD aktualisiert wird, strahlt nun HDTV-Programme aus.

UHD als neuer Mega-Trend

Dabei bleibt die Technik-Evolution nicht stehen: Ultra-HD steht bereits in den Startlöchern. UHD steht für nochmals höhere Bildqualität mit einem im Vergleich zu Full-HD erweiterten Farbraum und einer viermal höheren Pixelzahl. In der Kombination mit der neuen Technik High Dynamic Range, kurz HDR, faszinieren den Betrachter beeindruckende Kontraste auf dem Bildschirm. Mit Smart-TV, der Verschmelzung von Fernsehen und Internet, eröffnet das Medium dem Zuschauer viele neue Unterhaltungs- und Kommunikationsangebote.

In Deutschland verbringen die Menschen im Durchschnitt mehr als 220 Minuten pro Tag vor dem Bildschirm. Auch im Endgeräte-Markt spiegelt sich die Bedeutung des Fernsehens wider: Heute haben rund 98 Prozent der deutschen Haushalte mindestens ein Fernsehgerät, viele davon besitzen sogar zwei oder mehr Geräte. Insgesamt rechnet die gfu mit rund 75 Millionen TVGeräten in den deutschen Haushalten. Für das laufende Jahr 2016 wird ein Absatz von knapp sieben Millionen Fernseh-Geräten in Deutschland erwartet. Dabei wird sich der TV-Bereich mit einem prognostizierten Umsatz von mehr als vier Milliarden Euro erstmals seit fünf Jahren wieder positiv entwickeln.

IFA vom 2. bis zum 7. September

Als weltweit wichtigste Branchenveranstaltung wird die IFA 2016, die vom 2. bis zum 7. September in Berlin stattfindet, der Entwicklung des TV-Markts wichtige Impulse verleihen: Sie ist – genau wie schon vor 85 Jahren – Schauplatz der Innovationen und damit Wegbereiter für die Märkte von morgen.

Bildquelle: Loewe

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 11.08.2016, 14:17 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages