Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Sonos Play:1


Multitalent

9343

Sonos hat sich komplett der drahtlosen Musikübertragung verschrieben, hier setzt man den Schwerpunkt sowohl auf den perfekten Übertragungsweg als auch auf die perfekte Wiedergabe. Die PLAY:1 ist zudem sehr flexibel einsetzbar: Vom reinen Einkanal-Musiksystem können Sie damit über ein Stereoset bis hin zu einer Multiroom- Lösung beinah alles anstellen. 

Man muss sich nicht von vornherein für eine der vielen möglichen Ausbaustufen entscheiden, die Aktivboxen von Sonos sind in beinah jeder beliebigen Variante kombinierbar, auch lange nach dem Erwerb der ersten PLAY:1. Wir konnten gleich zwei Exemplare testen, was uns gleichzeitig in die Lage versetzte, die beiden Farbvarianten in Augenschein zu nehmen: Die Sonos-Komponenten gibt es in Schwarz und in Weiß. Dafür ist man selbst bei Zubehör, wie den Netz- und den Netzwerkkabeln konsequent, die sind jeweils in der passenden Farbe beigelegt. Pro Stück erhält man mit den PLAY:1 jeweils eine aktive Zweiwegbox mit Netzwerkanschluss und eingebautem Netzteil, was mir persönlich lieber ist als das x-te Stecker- Netzteil, welches noch in die Steckerleiste passen muss. 

Aufgestellt


Da wir hier im Verlag ein gewisses Faible fürs Audiophile haben, nutzte ich die beiden PLAY:1 als Stereoset; die Option, jeder der Boxen einem anderen Raum zuzuordnen ist nur wenige Klicks in der Sonos-App entfernt. Einer der Lautsprecher wird also mit dem Router verkabelt, sofern dieser in der Nähe ist. Andernfalls übernimmt diesen Part die ebenfalls erhältliche Bridge, damit werden die Lautsprecher selbst unabhängig von dem Router. Nach dem Verkabeln können Sie dann mithilfe der Sonos Controller App und Ihrem Tablet oder Smartphone die erste Box einrichten. Ein kombinierter Druck auf die zwei Tasten auf der Box, und die Verbindung zwischen Smartphone und PLAY:1 ist in Sekundenschnelle hergestellt. Anschließend wird angeboten, eine weitere Sonos-Komponente hinzuzufügen, das machen wir dann auch direkt mit der zweiten PLAY:1 nach dem gleichen Prozedere. Nun darf ich entscheiden, welchem Raum der jeweilige Lautsprecher zugeordnet wird. Außerdem kann ich in den tieferen Einstellungen auch die Option zum Erstellen eines Stereopaars aktivieren. So soll es sein. Andere Kombinationen sind mit weiteren Komponenten aus der PLAY-Serie möglich, vom Einzellautsprecher in jedem Raum bis hin zum veritablen 5.1-Heimkino-Set ist tatsächlich alles drin. Und wie gesagt, alles lässt sich mit nur wenigen Klicks in der App konfigurieren. Als Multiroom-System eingesetzt, erlaubt Sonos sogar jeder Box die Verbindung zu einer anderen Quelle, sofern diese Verbindung zum Smartphone hat. Neben den Tracks auf dem Mobilgerät kommen dann noch Internetradio und andere im selben Netzwerk befindlichen Musikquellen infrage. Im Party-Modus können dann sämtliche Räume mit derselben Partymusik aufwarten. 

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sonos Play:1

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 17.05.2014, 10:27 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann