Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Pioneer SC-LX83


Kinostar

2872

Das neue Receiver-Flaggschiff, der SC-LX83, aus dem Hause Pioneer ist da! HEIMKINO ließ es sich natürlich nicht nehmen, den Boliden auf Her(t)z und Nieren zu überprüfen.

Für anspruchsvolle Heimkino-Fans hält Pioneer mit dem SC-LX83 einen sehr spannenden AV-Receiver bereit, der sowohl Schaltzentrale im Heimkino, als auch Schnittstelle zum Heimnetzwerk und zum Internet ist. Auch optisch ist der Receiver sehr gelungen: dezent gestylt und dennoch souverän wirkend, macht er in jedem Heimkino eine gute Figur. Die beiden massiven Drehregler links und rechts vom großen Display dienen zur Lautstärkeregelung und zur Quellenauswahl. Blaue LEDs und eine stylische blaue Beleuchtung in der Mitte der quer verlaufenden Fuge signalisieren die Betriebsbereitschaft des LX83 an. Hinter der dezent eingelassenen Frontklappe zeigt der Verstärker bereits einiges von seiner multimedialen Anschlussfreudigkeit: ein HDMI-Eingang und ein USB-Anschluss, über den sich Musik und Fotos von einem iPod/iPhone oder einem USB-Stick abspielen lassen, stehen hier zur Verfügung. Sehr komfortabel ist die Bedienung mit der zum Lieferumfang gehörigen, lernfähigen und bidirektional arbeitenden Funk-Fernbedienung mit sehr gut ablesbarem Display Auf Knopfdruck lassen sich die Tasten beleuchten, so dass auch im Dunkeln eine fehlerfreie Steuerung der Heimkinoanlage gewährleistet ist. Nach Anschluss des beiliegenden HF-Adapters am LX83 und durchgeführtem Pairing werden die Steuerung per Funk und die bidirektionale Anzeigefunktion aktiviert. Am HF-Adapter lassen sich auch die vier mitgelieferten IR-Transmitter anschließen, so dass andere Geräte ebenfalls ohne direkten Sichtkontakt gesteuert werden können.

Ausstattung


Die Rückansicht lässt keinen Zweifel aufkommen, dass der LX83 für alle Fälle bestens gerüstet ist: Ein halbes Dutzend analoge und digitale Audioeingänge sowie ein Phonoanschluss stehen zur Auswahl. Dazu eine mit fünf HDMI-Eingängen und zwei HDMI-Ausgängen (alle in 1.4a-Version und 3D-fähig) ausgestattete Videosektion. Zur Einbindung in Haussteuerungsanlagen und zur Ausgabe von automatisierten Steuerungsabläufen, zum Beispiel zum Herausfahren einer Motorleinwand, verfügt der LX83 über eine Vielzahl an Anschlüssen. Zudem kann der Verstärker in bis zu zwei weiteren Hörzonen für Unterhaltung mit Bild und Ton sorgen. Der spezielle „Adapter Port“ zum Anschluss des mitgelieferten Bluetooth-Adapters und ein LAN-Anschluss zur Einbindung ins Heimnetzwerk runden die Anschlussvielfalt des Receivers ab. Natürlich ist der LX83 mit allen aktuellen Dekodern zur Wiedergabe sämtlicher Tonformate ausgestattet. Somit kann er auch die hochaufgelösten Tonformate auf Blu-ray wiedergeben. Seine Klangperformance für die Wiedergabe von Musik und Filmton wurde in Zusammenarbeit mit den renommierten Londoner Air- Studios feinstens abgestimmt, die den Receiver mit dem Air-Studio-Monitor-Siegel ausgezeichnet haben. Ein weiteres Gütesiegel ist das THX-Ultra2-Plus-Logo, das dem LX83 unumschränkte Heimkinotauglichkeit und realistischen Kinosound bescheinigt. Komprimierte Musikdateien im MP3-, WMA oder AAC-Format lassen sich durch Zuschaltung des integrierten „Sound Retrievers“ deutlich im Klang aufwerten.

Preis: um 2500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pioneer SC-LX83

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 25.11.2010, 12:13 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug