Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Sony STR-DA3600ES


Adel verpflichtet

4365

Die ES-Serie aus dem Hause Sony hat eine lange, ehrwürdige Tradition und wird aktuell unter anderem mit dem AV-Receiver STR-DA3600ES fortgeführt. Wird er dem Anspruch an diese Serie vollends gerecht? Wir klären dies.

Bereits seit den 60er-Jahren des letzten Jahrtausends hat die ES-Serie (Elevated Standard) von Sony einen hohen Stellenwert bei anspruchsvollen HiFi-Fans. Verstärker, wie der TA-F 808ES aus den 80ern, sind bis heute legendär. Auch die AV-Receiver der ES-Serie haben eine lange Tradition, viele davon haben wir in HEIMKINO getestet. Heute steht der rund 1.300 Euro kostende STR-DA3600 auf dem HEIMKINO-Prüfstand und muss seine technischen und klanglichen Qualitäten unter Beweis stellen.

Ausstattung


Äußerlich gibt sich der Receiver eher klassisch. Vier Drehregler für Lautstärke, Quellenwahl, Klangeinstellung und Senderwahl und einige kleine Tipptasten dienen zur Bedienung direkt am Gerät. Auch hinter der Frontklappe geht es eher klassisch weiter; dort finden sich analoge und digitale Anschlüsse für den schnellen Anschluss zwischendurch und ein Eingang für das Messmikrofon. Rückseitig präsentiert sich der STR-DA3600ES deutlich moderner. Neben einer Vielzahl an Audio- und Videoanschlüssen in analoger und digitaler Form fallen die vier Netzwerkanschlüsse sofort ins Auge. Dies ist ein Netzwerk-Hub. Hiermit bietet der Sony-Receiver ein alleiniges Ausstattungsmerkmal im Markt, das obendrein auch noch praktisch ist. Denn mittlerweile gibt es kaum noch ein AV-Gerät ohne LAN-Anschluss und diese müssen alle irgendwie zum Router geführt werden. Mit dem Sony-Receiver ist es nun möglich, ohne externen Netzwerk-Hub die Geräte mit nur einem Netzwerkkabel an den Router anzuschließen. Eine besonderes Setup ist dafür nicht notwendig. Über den Netzwerkanschluss kann der STR-DA3600ES auch seine multimedialen Fähigkeiten entfalten. Er streamt anstandslos Musik, Fotos und Videos aus dem Heimnetzwerk (Formate: WAV, MP3, WMA, AAC, JPEG, BMP, PNG, MPEG-2 und WMV). Eine entsprechende DLNA-Zertifizierung macht seine Einbindung ins Heimnetzwerk einfach. Aus dem Internet lassen sich mit ihm über „SHOUTcast“ über 47.000 Internetradiostationen empfangen. Die Lieblingssender können einfach per Knopfdruck in Preset-Listen gespeichert werden. Der hauseigene „DMPORT“ dient zum Anschluss externer Dockingstations und Bluetooth-Adapter, über die der Receiver weitere Medien zugespielt bekommen kann. Trotz solcher Anschlussvielfalt wäre ein USB-Anschluss bei diesem Receiver noch wünschenswert.

Setup


Das englischsprachige Menü ist recht übersichtlich und weist am linken Bildschirmrand diverse Hauptfunktionen auf, die nach Aufruf die entsprechenden Untermenüs im Hauptfenster aufzeigen. Das Menüsymbol „Settings“ führt zu den elementaren Einstelloptionen des Receivers. Hier wird auch die automatische Einmessung aktiviert. Sämtliche Funktionen lassen sich auch am Gerätedisplay einstellen. Hierzu muss mit der Taste „GUI Mode“ zuvor das Bildschirmmenü abgeschaltet werden. Für Unterhaltung in anderen Räumen sorgt der STR-DA3600ES über seine Audio- und Videoausgänge für die Zone 2 bzw. den Pre-out für Zone 3.

Preis: um 1300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony STR-DA3600ES

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 04.07.2011, 11:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH