Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Sony STR-DN860


Der Filmprofi

11501

Sony will mit seinem brandneuen STR-DN860 kräftig in der stark besetzten 600-Euro-Klasse der AV-Receiver mitmischen. Der 7.2-Heimkinospezialist gefällt durch seine zurückhaltende Optik und will vor allem mit inneren Werten bei Film- und Musikfans punkten. Wir lassen den 860er zu ausführlichen Tests in unserem Labor und Heimkino antreten.

Am neuesten AV-Receiver des Unterhaltungsgiganten Sony wurde rein äußerlich gegenüber den Vorgängermodellen kaum etwas verändert. Nach wie vor gefällt uns die klar strukturierte Frontgestaltung sehr gut: Unter der die gesamte Front einnehmenden Displayleiste nimmt eine Reihe schlanker Tasten Befehle entgegen. Damit lässt sich der AV-Receiver in der Praxis auch direkt am Gerät bedienen. Zwei rechtsseitig platzierte Drehregler ermöglichen die Quellenwahl und die Regelung der Gesamtlautstärke. Die Ausstattung auf der sehr ansehnlichen Kunststoff-Frontplatte wird von einem 6,3-mm- Kopfhöreranschluss, dem Eingang für das Messmikrofon sowie einer USB-Schnittstelle komplettiert. Zum Preis von rund 550 Euro wird das ausschließlich in Schwarz erhältliche Prunkstück von Sony angeboten. 

Technik & Ausstattung


Der STR-DN860 ist mit modernster Technik ausgestattet, die Ingenieure verzichten allerdings auf die Integration der neuesten Tonformate wie Dolby Atmos, Auro-3D oder DTS:X. Dafür bietet der 550- Euro-Receiver mit HDCP 2.2 die Möglichkeit, 4K-Streaming- Dienste zu nutzen oder entsprechend kodiertes Videomatarial wiederzugeben. Das Hochskalieren von Standard-Auflösungen zu 4K und Durchreichen von nativem 4K-Material beherrscht der Receiver selbstverständlich ebenfalls. Dank MHL 3.0 können auf einem Smartphone gespeicherte 4K-Videoinhalte über einen an den Sony-Receiver angeschlossenen Fernseher betrachtet werden. High-Res-Audio-Dateien können gestreamt oder über den USB-Anschluss wiedergegeben werden. DSD-Files mit 5,6 MHz werden zweikanalig, DSD 2,8 MHz sogar fünfkanalig verarbeitet. 24-bit/192-kHz-Flac- Dateien können mehr kanalig 5.1 ausgegeben, entsprechend hoch aufgelöste WAV-Dateien sogar im 7.1-Mehrkanalton reproduziert werden. Zwei drehbare Funkantennen auf der Rückseite ermöglichen den gleichzeitigen Bluetooth- und WLAN-Betrieb und unterstützen die beiden 2,4- und 5-GHz-Bänder. Dank NFC (Near Field Communication) kann der Sony-AV-Receiver blitzschnell Kontakt zu NFC-tauglichen Smart- Devices aufnehmen. Ausgesuchte Bauteile, neu entwickelte Elektronikkomponenten und Schaltungskonzepte, die aus der Sony-High-End-ES-Reihe übernommen und für den STR-DN860 modifiziert wurden, sind ebenso an Bord dieses AV-Receivers wie ausgeklügelte Versteifungen der tragenden Elemente oder ein besonders großzügig dimensionierter Transformator zur stabilen Stromversorgung. Fünf HDMI-Eingänge und ein HDMI-Ausgang stehen auf der Rückseite des Receivers zur Verfügung. Nur einer der Eingänge sowie der HDMI-Ausgang können 4K-Video verarbeiten – die anderen HDMI- Anschlüsse verstehen sich leider nicht mit HDCP 2.2. Dafür haben die Sony-Ingenieure zwei der Anschlüsse (BD/DVD und SA-CD/CD) auf besonders hochwertige Audiowiedergabe getrimmt, damit CDs und Blu-rays in bestmöglicher Klangqualität reproduziert werden können. 

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony STR-DN860

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 04.12.2015, 14:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH