Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray-Player

Einzeltest: Denon DVD-A1UD


Ohne Kompromisse

1267

Nein, Sie haben sich nicht verlesen, ein Druckfehler ist es auch nicht. Satte 4.999 Euro verlangt Denon als Lösegeld dafür, dass ein neuer Besitzer den DVD-A1UD mit nach Hause nehmen darf. Und er ist jeden Cent wert!

Da steht er nun, schwarz, massiv und beeindruckend schwer. Sicher, allein dafür bezahlt man nicht so viel Geld, doch der Denon DVD-A1UD macht bereits beim Auspacken und während des ersten Kennenlernens deutlich, in welcher Liga er spielt. Jedes Spaltmaß passt, jede Kante sitzt und alle Bedienelemente vermitteln den Eindruck beruhigender Solidität. In der Automobilindustrie gibt es Ingenieure, die sich ausschließlich darum kümmern, dass die Türen der teuren Fahrzeuge mit genau dem richtigen satten Geräusch ins Schloss fallen. Es würde nicht wundern, wenn Denons Entwickler sich einen solchen Soundtüftler der besonderen Art für Zeit ausgeliehen hätten, denn allein wie die zierliche Disk-Lade aus der sanft geschwungenen, in massivem Metall gehaltenen Front fährt, ist ein erhebendes Erlebnis. 

Ausstattung und Bedienung


Die Zeiten, in denen highendiges HiFi einfach nur gut sein konnte, sind definitiv vorbei. Auch ein DVD-A1UD muss natürlich den aktuellen multimedialen Ansprüchen genügen und bietet deshalb mit Netzwerkzugang für BD-Live und Software-Updates, einem Slot für SD-Karten und einer vollständigen Dekodersektion alles, was einen modernen Blu-ray-Player ausmacht. Jedoch versteht es sich von selbst, dass damit bei solch einem Klassenprimus nicht Schluss sein kann. Also gibt es nicht nur einen, sondern gleich zwei HDMI-Ausgänge. Diese lassen sich z.B. so konfigurieren, dass man Flat-TV und Projektor gleichzeitig mit Signalen versorgen kann. Oder man benutzt sie für die getrennte Übertragung von Bild und Ton, was für beides eine qualitative Verbesserung verspricht. Um dem Sound jedoch noch mehr Gutes angedeihen zu lassen, sind damit die Möglichkeiten noch lange nicht erschöpft. So bietet eine jitterfreie Verbindung über Denon Link der vierten Generation höchstes digitales Hörvergnügen, wenn man über entsprechend ausgestattete Verstärkerelektronik von Denon verfügt. Einen analogen Mehrkanalausgang gibt es natürlich auch und auf überzeugte Stereofans, die den A1UD als CD-Player mit Videofunktion begreifen, wartet mit dem vollsymmetrischen und im Menü konfigurierbaren XLR-Ausgang ein ganz besonderes Highlight.

Preis: um 5000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon DVD-A1UD

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Autor Olaf Adam
Kontakt E-Mail
Datum 19.01.2010, 10:46 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.spielwaren-check.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages