Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray-Player

Einzeltest: Funai PB1-M200


Filmhighlights für unterwegs

3297

Das Blu-ray-Format hält jetzt auch auf mobilen Endgeräten Einzug. Wer unterwegs nicht auf seinen Lieblingsfilm verzichten möchte, sollte sich den PB1-M200 von Funai einmal näher ansehen. Wir haben den portablen Spieler als Testmuster angefordert.

Rund 450 Euro muss man für den Funai Blu-ray-Player investieren. Dank 12-Volt- Anschluss und beigelegtem Zigarettenanschlusskabel kann man den portablen Abspieler auch ohne das mitgelieferte Stromkabel z.B. im Auto mit Energie versorgen. Wie es sich für einen mobilen Player gehört, ist der Akku selbstverständlich für einen Betrieb (wir brachten es auf etwa 2,5 Stunden) ohne Strom vorgesehen. Dies ist zum Anschauen eines Spielfilms mehr als ausreichend.

Drehbarer Bildschirm


Um den Bildschirm vor Kratzern zu schützen, war unser Testmuster mit einer Schutzhülle zwischen Laufwerk und Display versehen. Nach dem erstmaligen Einschalten war der Funai auf englische Sprache eingestellt. Im Handumdrehen konnten wir die Menüsprache auf Deutsch ändern. Der um 360° drehbare Bildschirm hat eine Auflösung von 1024 x 600 und ist 10 Zoll (25 cm) groß. Die Bildqualität ist vielen herkömmlichen tragbaren DVD-Playern haushoch überlegen. Selbstverständlich spielt der PB1-M200 auch Musik und Fotodateien ab. Diese kommen entweder via CD und DVD oder über den an der Geräteaußenseite befindlichen SD-Kartenslot auf den Bildschirm. Unser Testmuster brachte ihm von uns vorgegebene DivX, MP3- und JPEG-Dateien ohne Einschränkungen auf den Bildschirm. Der Funai unterstützt alle gängigen CD-, DVD- und BD-Bild- und Tonformate und kann seine Signale sogar über den HDMI-Ausgang an weitere Geräte wie einen Fernseher weitergeben. Der Ton, welcher über die beiden an der Gerätevorderseite befindlichen 1-Watt-Lautsprecher ausgegeben wird, lässt sich nicht nachjustieren. Anders verhält sich dies bei der Bildqualität, welche via Menü auf Wunsch angepasst werden kann.

Internetradio-Funktion


Doch damit nicht genug: Verbindet man den Funai via LAN mit dem Internet, kann man auf den Radiodienst vTuner zugreifen, über den man Tausende von Webradios verschiedener Sparten hören kann. Um bei der riesigen Programmvielfalt den Überblick zu behalten, kann man seine Lieblingssender sogar in individuell belegbare Favoritenlisten einsortieren. Über Ethernet ermöglicht der PB1-M200 zusätzlich den Aufruf von BD-Live-Diensten.

Praxis


Unser Testmuster leistete in allen Punkten zuverlässige Dienste. So waren die Laufwerksgeräusche im Alltagsbetrieb kaum zu vernehmen. Neben der Steuerung via Fernbedienung ist das Auswählen der Quellen und das Aufrufen von Menüs auch mit den Tasten am Gerät möglich. Der Kopfhörerausgang sorgt dafür, dass man auch ganz gemütlich, ohne andere zu stören, seinen Lieblingsfilm anschauen kann.

Fazit

Mit dem PB1-M200 bringt Funai einen portablen Blu-ray-Player auf den Markt, der sich auch als Zuspieler für einen Fernseher einsetzen lässt. Neben dem Abspielen von Blu-ray- Discs, CDs und DVDs bietet er auch den Zugang zum Internetradiodienst vTuner an.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Funai PB1-M200

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Funai, Hamburg 
Telefon 040 3860370 
Internet www.funai.de 
Ausstattung
Kurz und knapp
+ Internetradio vTuner 
+ BD-Live-Zugang 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 23.02.2011, 11:25 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH