Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Der blinde Fleck (Ascot)


Der blinde Fleck

9964

Am 26. September 1980 sterben bei einem Attentat auf dem Münchner Oktoberfest dreizehn Menschen, über 200 weitere werden verletzt. Als BR-Hörfunk- Reporter Ulrich Chaussy (Benno Fürmann) über das Attentat berichten soll, fallen ihm Ungereimtheiten bei den Ermittlungsberichten auf. Auf eigene Faust beginnt er Zeugen zu befragen, um sich ein eigenes Bild über das Unglück zu machen. Unterstützt von Anwalt Werner Dietrich (Jörg Hartmann) versucht er die Wahrheit ans Licht zu bringen. Akribisch widmet er sich seiner Aufgabe und überwindet die Hürden, die sich ihm stellen. Regisseur Daniel Harrich hat seinen Thriller mit umfangreichem Archivmaterial versehen, um die authentische Geschichte von Chaussy zu untermauern. Die Bildqualität ist trotz der unterschiedlichen Quellen befriedigend, wenn auch die Koloration etwas blass ausfällt.

Fazit

Auf einer wahren Begebenheit beruhender Thriller, dessen Spannung ausbleibt.
Ganze Bewertung anzeigen
Der blinde Fleck (Ascot)

2.0 von 5 Sternen

-

Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 29.10.2014, 12:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann