Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: The Hole 3D-Blu-ray (Ascot)


The Hole 3D-Blu-ray

4429

Lange nichts von Joe Dante gehört – jetzt ist er zurück!

Lucas und Dane sind gerade in eine neue Gegend gezogen. Während der ältere Dane sich vom jüngeren Bruder Lucas ständig genervt fühlt, entwickelt er schon bald ein besonderes Interesse an der hübschen Nachbarin Julie. Durch Zufall entdecken die drei eine verschlossene Falltür im Keller, und neugierig, wie Kids sind, wird diese alsbald geöffnet. Ganz geheuer scheint es mit dem Loch darunter nicht zuzugehen, denn man sieht weder den Boden, noch hört man Dinge auf dem Grund aufschlagen. Als im weiteren Verlauf plötzlich Clownspuppen in Lucas’ Schlafzimmer auftauchen und sich blutende Mädchen in das Loch hineinbewegen, ahnen die drei, dass da unten irgendetwas Böses lauert … Joe Dante meldet sich in bester „Gremlins“-Manier mit einem stimmungsvollen Grusler zurück, der gekonnt mit den Urängsten der Zuschauer spielt. Clowns sind spätestens seit Stephen Kings „Es“ gut für Schrecksekunden und den Rest besorgt Dante durch gutes Timing und das Spielen mit der Erwartungshaltung. Die 3D-Version unterstützt den Grusel mit sehr plastischen Effekten. Nägel, die auf den Zuschauer zukommen, umherfliegende Bretter – hier wird geklotzt und nicht gekleckert. Da der Film in 3D gedreht wurde, geschieht dies alles größtenteils ohne störende Doppelkonturen, und aufgrund der Filmthematik macht auch das vordergründige Effektdesign richtig Spaß.

Bild und Ton


Beim Bild dominieren warme Töne, zum Teil kommen Gelb- und Braunfilter zum Einsatz. Der Kontrastumfang könnte etwas größer sein, dunkle Szenen wirken etwas zu hell. Die Schärfe und Tiefendarstellung ist gut. Beim Ton gefallen die Effekte durch ihre Räumlichkeit, und wenn die Falltür wieder mal zuknallt, scheppert es ordentlich im Heimkino. Dialoge betten sich passend ein. Highlight: die zerberstenden Lampen (49’08).

Extras


Während das Making-of quasi eine kurze Inhaltsangabe des Films ist und Motive des Films thematisiert, beschäftigen sich die vier weiteren Featurettes mit spezifischeren Details des Streifens, wie z.B. dem Clown und der Visualisierung einiger Sequenzen. In „Die dritte Dimension“ teilt uns der Kameramann mit, wie die 3D-Aufnahmen entstanden sind.

Fazit

Joe Dante ist zurück und präsentiert einen stimmungsvollen, witzigen Grusler mit hübscher 3D-Optik.
Ganze Bewertung anzeigen
The Hole 3D-Blu-ray (Ascot)

4.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 14.07.2011, 13:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages