Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe 2-Kanal, Car-HiFi Endstufe 4-Kanal

Serientest: Phonocar PH880, Phonocar PH8124


Belastungstest

821

Manchmal ist man als Redakteur der Versucheung nahe, aus Produktbezeichnungen Analogien zu völlig anderen Dingen zu stricken, um daraus einen nett lesbaren Artikel zu generieren. Dieser Versuchung war auch ich sehr nahe, als ich die Otto-Serie von Phonocar in der Hand hielt.

Selbstredend dachte ich an Herrn Waalkes, danach an Otto-Motoren (war sogar drauf und dran, von Zwei- und Viertakt irgendwie auf Zwei- und Vierkanal zu kommen), landete aber im Endeffekt bei der ganz normalen Beschreibung von Endstufen. Eins muss man den beiden zugestehen: An Noblesse fehlt es ihnen nicht. Sie wecken Erinnerungen an HiFi der 90er-Jahre. Das bedeutet nichts Schlechtes, kamen doch optisch und technisch astreine HiFi-Gerätschaften aus jener Zeit. Die Farben passen auch wunderbar zusammen. Schließlich und endlich steckt in der nostalgischen Verpackung aber moderne Technik. Technik, die die beiden besonders in einer Beziehung hervorhebt: Den beiden ist die angeschlossene Last so ziemlich egal, handelt es sich doch um sogenannte High-Current-Verstärker. Diese können bei Bedarf so viel Strom liefern, dass sie auch geringe Impedanzen treiben können. Sie wollen noch ein zweites Paar Türlautsprecher anschließen? Im Prinzip kein Problem, nur neu einpegeln müssen Sie, die Amps können die geringe ohmsche Last verkraften.

Labor

Viel zu tun gab es im Labor, denn aufgrund der Laststabilität mussten wir ein paar Messungen mehr durchführen. Eine Brückenleistung an zwei Ohm bei einem Vierkanalverstärker beispielsweise haben wir noch nicht oft messen können. Und die ist mit einem halben Kilowatt auch hoch genug für dickere Woofer. War auch zu erwarten, schließlich drückt die PH8124 bereits an „normalen“ vier Ohm über 100 Watt. Etwas weniger, mit 75 Watt an vier Ohm aber immer noch ordentlich Leistung bringt die PH880 auf den Messschrieb. Ihr verhilft auf der anderen Seite ihre 1-Ohm-Stabilität zu einer sehr guten Note. Hält man die angeschlossene Last gering genug, steht immer Leistung oberhalb der 100-Watt-Grenze am Terminal, ein gutes und sorgenfreies Gefühl inklusive. Die Verzerrungen liegen auf leicht, aber nur ganz leicht erhöhtem Niveau. Das haben wir aber bei High-Current-Verstärkern schon oft gemessen. Auch der Verlauf der Klirrwerte ist charakteristisch für diese Art Verstärker. Das ist aber alles im Rahmen dessen, was man auch als ambitionierter HiFi-Enthusiast noch ohne Bedenken betrachten kann. Die Dämpfungsfaktoren geben uns ebenfalls keinen Grund zur Sorge, auch das haben wir bei stromstarken Verstärkern wegen der oft geringeren Gegenkopplung schon viel schlechter gesehen.

Preis: um 190 Euro

Phonocar PH880

Oberklasse


-

Preis: um 420 Euro

Phonocar PH8124

Spitzenklasse


11/2009 - Christian Rechenbach

 
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2009, 16:22 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages