Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal, Car HiFi Endstufe Multikanal

Serientest: Eton Stage4, Eton Stage6


Bühne frei

12767

Nachdem sich Eton mit der SDA-Serie im Markt der „Digitalen“ etabliert hat, geht es jetzt einen Schritt weiter. Die neuen Stage-Endstufen kommen mit eingebautem DSP.

Klein, modern, leistungsstark -so präsentieren sich aktuelle Class-D-Endstufen als zeitgemäße Verstärker für jede Anlage. Eton hat 2015 mit der SDA-Serie vorgelegt und diese Endstufen zeichneten sich durch reichlich Leistung bei äußerst kompakten Abmessungen aus. Doch die Zeit bleibt nicht stehen, so geraten die neuen Stage-Endstufen nochmals moderner. Es gibt zwei Modelle mit 4 und 6 Kanälen und jeweils einem eingebauten 6-Kanal-DSP, wodurch die Vierkanal in den Genuss zweier prozessierter Ausgänge kommt. Die Endverstärkungen arbeiten selbstverständlich nach wie vor nach Class-D, es handelt sich also um Schaltverstärker, die die Leistung „digital“ durchschalten und das Signal durch Pulsweitenmodulation formen. Im Unterschied zur SDA-Reihe, die noch diskret aufgebaute Endverstärkungen besitzt, finden wir auf den Stage-Platinen nur noch wenige Leistungstransistoren, die größtenteils zur Spannungsversorgung gehören. Die eigentliche Endverstärkung übernehmen Chips, die unter der Platine direkt auf dem Kühlkörper sitzen. Ein solcher Chip kan zwei Kanäle mit je ca. 150 Watt befeuern, daher hat die Stage4 zwei, die Stage6 drei solcher Verstärkerchips. Auf der Bestückungsseite zeigen nur vier bzw. 6 Spulen samt Tiefpassfilterung an, wo das verstärkte Signal herkommt. Die DSP-Abteilung sitzt auf separaten Platinen, die nahezu rundum in ein Abschirmblech gehüllt sind. Beim DSP-Chip handelt es sich um den ADAU1701 von Analog Devices, einen 28-Bit-Prozessor mit bereits eingebauten Wandlern. Dennoch stehen ihm Analog-digital-Wandler von AKM zur Seite. Jeder kann zwei Kanäle mit 96 kHz wandeln, daher finden wir wieder zwei Stück bei der Stage4 und drei Stück bei der Stage6. Die abschließende D/A-Wandlung übernimmt der DSP-Chip selbst. Mit diesem Paket sind die Stage-Endstufen etwas hinter den High-End-DSPs am Markt, doch angesichts der Preise ist dies sicher verschmerzlich. 

Preis: um 470 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton Stage4

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton Stage6

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2016 - Elmar Michels

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.10.2016, 13:38 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug