Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis

Einzeltest: Ampire Bold 6


Ampire Bold 6

7225

Der Bold 6 von Ampire ist nicht der erste 16er-Subwoofer auf dem Markt, er ist jedoch der erste, den es zum Preis von 79 Euro gibt.

Der Bold 6 sieht eigentlich harmlos aus. Er baut genauso auf einem DIN-Normkorb im Format 16,5 cm auf wie jeder andere Standard-Tiefmitteltöner, im Volksmund kurz 16er genannt. Einzig das ungefähr verdreifachte Magnetgewicht sieht man dem Bold 6 von hinten an, er trägt einen fetten Ferritring und Polplatten zur Schau, die manch günstigem 30-cm-Subwoofer zur Ehre gereichen würden. Ein Blick auf die Messdaten zeigt dann auch eine niedrige Freiluftresonanz und eine Gesamtgüte von 0,32, die ein ungemein kräftiges Magnetfeld andeutet – damit würde kein 16er- Tiefmitteltöner auch nur halbwegs gut laufen. Die bewegte Masse von 32 g liegt doppelt so hoch wie bei einem Tiefmitteltöner. Sie konzentriert sich ganz gewaltig in der Schwingspule, denn die Kunststoffmembran oder die zugegeben recht breite Sicke könnte man sich auch auf einem Tiefmitteltöner vorstellen. Aber die vierfach gewickelte Doppelschwingspule im stolzen Format 38 mm ist eine Ansage, zudem ist sie 20 mm hoch gewickelt, eine eindeutige Ansage, dass dieser kleine Bold 6 ein waschechter Subwoofer ist. Er arbeitet perfekt in Bassreflexgehäusen, wo er für eine untere Grenzfrequenz von weniger als 45 Hz gut ist – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Die kleine Membranfläche lässt sich nicht wegdiskutieren. Wirkungsgrad? Naja. Und wie sieht‘s mit dem Pegel aus?

Sound


Was an Klang aus dem Winzling kommt, lädt zu spontanem Applaus ein. Klar, so ein Mikrowoofer hat von vornherein die Sympathien auf seiner Seite, doch müssen kritische Hörer auch objektiv die Qualitäten des Bold 6 anerkennen. Er spielt gleichermaßen abgrundtief und sehr sauber und knackig. Von Verzögerung oder verschleppten Kicks keine Spur. Ein echt audiophiler Woofer, der manch hoch gelobten Klangbass alt aussehen lässt. Nur die Sache mit dem Pegel bleibt ein Knackpunkt. Für viele wird es reichen, zum gepflegten Musikhören sowieso. Ich würde mir allerdings mindestens zwei Stück wünschen, wenn in allerbester Nachhauseweg-Laune mal flugs ein wenig Gas am Lautstärkeregler gegeben wird. Das Gute daran: Es bleibt dann immer noch günstig.

Fazit

Der Bold 6 ist ein kleiner Woofer mit ganz großen Ambitionen. Er hält, was viele Miniwoofer versprechen – und das für kleines Geld

Preis: um 80 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ampire Bold 6

Mittelklasse

3.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Ampire, Grevenbroich 
Hotline 02181 81955-0 
Internet www.ampire.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 16.6 
Einbaudurchmesser (in cm) 14.3 
Einbautiefe (in cm)
Magnetdurchmesser (in cm) 12 
Gewicht (in kg) 2.2 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 4 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 1.65 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 0.69 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 38 
Membranfläche (in cm²) 131 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 51.3 
mechanische Güte Qms 5.62 
elektrische Güte Qes 0.34 
Gesamtgüte Qts 0.32 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 7.2 
Bewegte Masse Mms (in g) 31.8 
Rms (in Kg/s) 1.82 
Cms (in mm/N) 0.3 
B x I (in Tm) 7.08 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 80 
Leistungsempfehlung 100 - 250 W 
Testgehäuse BR 10 l 
Reflexkanal (d x l) 5 x 15 cm 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Der Bold 6 ist ein kleiner Woofer mit ganz großen Ambitionen. Er hält, was viele Miniwoofer versprechen – und das für kleines Geld“ 
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 18.02.2013, 10:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages