Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Docking Stations

Einzeltest: Teufel iTeufel Radio


Retro & digital

2280

Es sorgt für die passende Hintergrundbeschallung in der Küche und dafür, dass man schon beim Frühstück über die aktuellsten Nachrichten aus aller Welt informiert ist: Die Rede ist vom guten alten Küchenradio, dessen einfaches Prinzip Teufel jetzt aufgegriffen und daraus ein Retro-Modell geschaffen hat, das nicht nur digitale Musikdateien wiedergibt, sondern auch noch über ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis verfügt.

Rund 14 Zentimeter hoch und 34 breit, also sehr kompakt, präsentiert sich der iTeufel Radio genannte Tausendsassa auf meinem Schreibtisch, auf dem er aufgrund seines exzellent verarbeiteten Holzgehäuses im 70er-Jahre- Design schon optisch eine sehr gute Figur macht. Zugegeben, man muss die abgerundete Retroform schon mögen – doch bei mir (als 71er-Jahrgang) kommt sie extrem gut an. So ist es kein Wunder, dass ich aufgrund der ansprechenden Form und der von Teufel angegebenen Ausstattungsmerkmale bereits vor Testbeginn entscheide, dass dieses Gerät auf jeden Fall an meinem Arbeitsplatz verbleiben wird.

FM-Tuner, iPod-Dock & Co.


Dass diese Entscheidung die absolut richtige war, wird nur wenige Augenblicke später klar, denn Teufels jüngster Spross ist keineswegs nur ein einfacher UKW-Tuner mit obenliegendem iPod-Dock, sondern nimmt dank seiner rückseitig platzierten Aux-in-Buchse auch Signale anderer MP3-Player an. Direkt darunter befinden sich zwei weitere 3,5- Millimeter-Anschlüsse, die als Record-out (für externe Aufnahmegeräte) sowie als Kopfhörerausgang dienen. Und da Teufel seit mittlerweile 30 Jahren zu den angesehensten Lautsprecherherstellern gehört, ist das iTeufel Radio selbstredend mit einem anspruchsvollen 2.1-System ausgestattet. Dieses besteht aus einem in der Gehäuseunterseite eingelassenen Aktivwoofer sowie zwei in der Front eingesetzten Breitbändern, die von einer 50 Watt starken Endstufeneinheit angetrieben werden und auch in größeren Hörräumen satte Sounds liefern.

Die Front


Direkt zwischen den beiden Schallwandlern befindet sich das 75 x 45 Millimeter messende und in sechs Stufen dimmbare Display, das nicht nur die gerade genutzte Quelle und den gewählten Lautstärkepegel, sondern auch die Uhrzeit anzeigt. Und das ist nicht alles, denn wo eine Uhr ist, gibt es meist auch noch eine Weck- und Sleepfunktion – so auch hier. Und das Beste ist, sämtliche Einstellungen sind selbsterklärend und können über die zum Lieferumfang gehörige Fernbedienung schnell und einfach vorgenommen werden – und das auch ohne nerviges Suchen in der Bedienungsanleitung. Ebenfalls positiv fallen mir in diesem Zusammenhang die sechs Tasten und der große Regler unterhalb des blau schimmernden Displays auf. Mittels dieses Bedienfeldes können die wichtigsten und am häufigsten genutzten Einstellungen sowie die Lautstärkejustage direkt am Gerät vorgenommen werden. Gerade Leute wie ich, die ständig ihre Fernbedienung verlegen, werden dieses einfache Feature besonders zu schätzen wissen.

Preis: um 149 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel iTeufel Radio

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 10.08.2010, 11:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann