Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Endstufen

Einzeltest: Crown XLS-1500


Königsklasse

10198

Es gibt eine Faustregel: Leistung kann nur verbessert werden durch noch mehr Leistung. Dass dies kein dummer Spruch ist und Verstärker aus dem Profi -Lager durchaus im Heimkino ihre Berechtigung haben, will die Crown XLS-1500 beweisen.

Professionelle Musiker, Betreiber von Tonstudios und Beschallungsfirmen kennen die Marke Crown sicher seit Jahrzehnten. Denn wie kaum ein anderer Hersteller von professionellen Leistungsendstufen hat sich Crown den berechtigten Ruf verdient, enorm kräftige und 100 % betriebssichere Endstufen zu bauen, die selbst drei Stunden Livemusik von AC/DC im Müngersdorfer Stadion klaglos überstehen können. Denn im Gegensatz zu Verstärkern für den Einsatz zu Hause hat Profi -Equipment ganz klar den Fokus auf maximale Leistungsausbeute, unbedingte Betriebssicherheit bei Überlastung, Überhitzung und sogar bei Kurzschluss. Die Marke Crown erfüllt mit ihren Produkten diese Anforderungen mit Leichtigkeit und genießt dazu den Ruf, auch klanglich zu überzeugen. Ein Grund mehr, die Einsteigerserie XLS einem Heimkino-Check zu unterziehen, denn genau diese Serie bietet die professionellen Attribute bereits für einen überschaubaren Preis.

Stereo-Endstufe XLS-1500


Um die wichtigste Frage gleich zu Anfang zu beantworten: Ja, es gibt Einsatz-Zwecke für eine reine Endstufe im Heimkino. Denn selbst hochwertige AV-Receiver liefern mit 150 Watt an 8 Ohm dem einen oder anderen Dynamik-Liebhaber nicht genügend Power. Auch stellt sich manchmal die Frage, wie ein passiver (selbst gebauter?) Subwoofer mit einem 15"- oder gar 18"-Treiber angemessen betrieben werden soll. Für leistungsfähige Frontlautsprecher ist eine Leistungsreserve von 2 x 500 Watt sicher gar nicht mal so utopisch – in aufwendigen und großen Heimkino-Setups sind solche Anforderungen nicht selten. Daher erscheint uns die XLS-1500 von Crown mit von uns im Labor unter strengen Bedingungen (30 Minuten Volllast) gemessenen 2 x 486 Watt an 4 Ohm genau richtig. Selbst an 8-Ohm-Lautsprechern liefert das Kraftpaket immerhin noch satte 284 Watt pro Kanal. Wie bei Profi -Endstufen üblich, lässt sich die XLS-1500 auch im Brückenbetrieb betreiben, das heißt beide Verstärkerkanäle arbeiten im Duett für eine maximale Mono-Ausgangsleistung – und die beträgt bei der XLS-1500 unglaubliche 1.560 Watt! Das sollte selbst für den größten Subwoofer in einem 100-qm-Raum reichen. Das Erstaunliche an der nur rund 520 Euro teuren Endstufe sind ihre recht kompakten Abmessungen und ein Gewicht von knapp 4 Kilogramm. Möglich ist dies durch Class-D-Endstufen- Technik, die dank Schaltnetzteil und mit Pulsweitenmodulation geschalteten Transistoren einen enormen Wirkungsgrad erzielen kann. Im Gegensatz zu üblichen Class-AB Endstufen benötigt eine digitale Endstufe kein großes Netzteil mit Riesen-Trafo und keine gigantischen Kühlkörper für die Abführung der Verlustleistung. Im Profi -Sektor hat sich die Class-D Technik schon seit Jahren etabliert, besonders Crown ist als Vorreiter dieser Technologie bekannt. Klanglich gibt es keine Kritik an dieser Technik – wir haben bei der XLS-1500 mit 0,006 % Verzerrungen und einem Rauschabstand von 90 dB sogar extrem gute messtechnische Werte ermittelt. 

Preis: um 520 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Crown XLS-1500

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 02.12.2014, 09:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH