Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Hisense HE65KEC730


Smartes Schwergewicht im Großformat

12038

Mit gut 36 Kilogramm übertrifft der Ultra-HD-Fernseher HE65KEC730 von Hisense viele handelsübliche Fernseher allein schon an Gewicht. Ob der Großbild-TV auch technisch ein Schwergewicht ist, sollte sich in unserem Test zeigen.

Die 164 cm Bilddiagonale des  Hisense-Fernsehers werden von  einem schicken, gebürsteten Metallrahmen umfasst. Trotz seines stattlichen  Gesamtgewichts ist die Bauform insgesamt schlank gehalten, so dass der UHD-TV auch an der Wand aufgehängt eine gute Figur macht. 

Ausstattung


Für den Fernsehempfang ist der HE65KEC730 mit einem Multituner  für Kabel, DVB-T und Satellit  ausgerüstet, verschlüsselte Sender (wie  HD+ oder Sky) lassen sich über ein entsprechendes Modul samt Smartcard im CI-Plus-Schacht des Fernsehers decodieren. Bei Satellitenempfang über  Astra 19,2° Ost kann die Sendersortierung nach dem LCN-Verfahren (LCN: Logical Channel Numbering)  für Deutschland gewählt werden, was für viele Nutzer eine praktische  Vorsortierung darstellt. Wer mehrere Satelliten gleichzeitig (etwa über  einen  DiSEqC-Multischalter)  anpeilt  oder  Zugriff  auf  die  maximale  Anzahl von  Astra-Programmen einschließlich Ultra-HD haben will,  muss hingegen einen vollständigen Suchlauf ohne LNC-Sortierung  durchführen.  Der 65-Zöller ist mit einem Ultra-HD-Panel ausgerüstet, das  einen   erweiterten Farbraum abbilden kann, der nahezu dem DCI-P3-  Farbraum der Digitalkinos entspricht. Vermutlich ist es die Kombination von Ultra-HD-Auflösung und LED-Beleuchtung mit erweitertem  Farbraum, die der Hersteller in der eigenen Bezeichnung „ULED“ zusammenfasst. Im Bildmodus „Theater“ wird der erweiterte Farbraum  übrigens auf den „normalen“ HDTV-Farbraum Rec.709 beschränkt. Ansschlusstechnisch bietet der Hisense-TV eine gute Auswahl von analogen Eingängen wie Scart und YUV, einen separat einstellbaren Kopfhörer-Ausgang sowie zahlreiche digitale Schnittstellen. Dazu gehören  vier HDMI-Schnittstellen, von denen zwei 4K-Signale bis 60 Hz unterstützen, Digitalton über einen optischen Ausgang und HDMI-ARC  sowie eine USB-3.0- und  zwei USB-2.0-Schnittstellen für USB-Recording und Medienwiedergabe. WLAN und Ethernetanschluss machen  den Fernseher zudem netzwerk- und internettauglich.

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hisense HE65KEC730

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 29.04.2016, 15:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages