Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 55EG9109


Fernsehfernseher mit Spitzenbild

12535

Ultra-HD-Fernseher, wohin man auch schaut: Vor allem bei hochwertigen Großbild-Fernsehern wird das Angebot von UHD-TVs beherrscht. Doch es gibt noch  Alternativen mit HDTV-Auflösung! Wir haben mit dem 55-Zöller 55EG9109 einen hoch interessanten Full-HD-Fernseher getestet.

Auf den ersten Blick könnte man den OLED-Fernseher 55EG9109 fast mit dem 55EG9209 verwechseln, den wir bereits zuvor getestet hatten. Der hier getestete 55EG9109 ist tatsächlich ein anderes Modell (und nicht nur eine Design-Variante des EG9209). Äußerlich macht der Standfuß deutlich, dass es sich um einen anderen Fernseher handelt. Auf der technischen Seite liegt der wesentliche Unterschied in der Auflösung des OLED-Displays: Während der 55EG9209 die Ultra-HD-Auflösung 3840x2160 hat, ist der 55EG9109 ein Full-HD-Gerät mit 1920x1080 Pixeln.  

Smart-TV 


Der superschlanke, leicht gebogene OLED-Fernseher von LG bietet eine umfangreiche Smart-TV-Ausstattung auf der Basis von WebOS 2.0. Um alle Funktionen des vielseitigen Fernsehers nutzen zu können, lohnt es sich, in der ausführlichen Bedienungsanleitung zu stöbern, die digital im Fernseher hinterlegt ist. Die Anleitung wird über die Web-OS-Startleiste mit Hilfe der Schaltfläche "Benutzeranleitung" (Fragezeichensymbol) aufgerufen. Viele wichtige Smart-TV-Funktionen wie HbbTV, der USB-Mediaplayer und USB-Recording erschließen sich glücklicherweise weitgehend intuitiv dank der automatischen Einblendungen auf dem Bildschirm.  Netzwerk und Internet sind über LAN oder WLAN zu erreichen, um auf Videos oder Musik zuzugreifen. Zu den zahlreichen vorbereiteten Online-Apps gehören Netflix, Amazon, Youtube, Maxdome und Sky online sowie Google Play Video. Wer über einen flotten DSL-Anschluss verfügt, wird sich also über die Auwahl an Online-Videos und Filmen nicht beklagen können. 


Ausstattung


Zur Hardware-Ausstattung gehört ein HDTV-Mutituner für Kabel, Satellit und Antenne. Dank der Fähigkeit des 55EG9109, HEVC-komprimierte Fernseh-Signale zu verarbeiten, wird der DVB-T-Tuner auch für das kommende DVB-T2 HD geeignet sein und ist somit zukunftssicher.  USB steht mit drei Schnittstellen als USB2.0 zur Verfügung, sodass immer noch gute Anschlussmöglichkeiten bestehen, wenn bereits eine Festplatte zum Aufzeichnen angeschlossen ist.  Es gibt drei (3D-taugliche) HDMI-Eingänge, von denen einer den HDMI-Audio-Rückkanal ARC unterstützt, mit dem man einen Soundbar oder eine Soundbase nutzen und bequem über die TV-Fernbedienung in der Lautstärke steuern kann.  Bei den analogen Anschlüssen haben wir den klassischen Kopfhörerausgang vermisst; es gibt somit nur digitale Tonausgänge, sei es über HDMI-ARC, den optischen Ausgang oder drahtlos per Funk für mit dem LG kompatible Bluetooth-Lautsprecher.  Für die Wiedergabe von 3D-Bildern legt LG übrigens zwei leichte Polfilterbrillen bei. 

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 55EG9109

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 17.08.2016, 15:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages