Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Toshiba 65M9363DG


Feinzeichner

9368

Toshiba war einer der Pioniere, was den Einsatz von Ultra- HD-Bildschirmen in Fernsehgeräten betrifft. Aus der aktuellen Ultra-HD-Serie haben wir das Modell 65M9363DG für Sie auf den HEIMKINO-Prüfstand gestellt.

Der 164-cm-Fernseher hat ein ausgesprochen schlankes Design mit schmalem Rahmen. Sein XXL-Display wird von seitlich integrierten LEDs beleuchtet und hat eine native Auflösung von 3840 x 2160 Pixel. 

Ausstattung


Das Herzstück der Bildtechnik im 65M9363D ist der „CEVO-4K“- Prozessor, der unter anderem für die Anpassung der Bildauflösung und die Zwischenbildberechnung zuständig ist. Von den vier HDMI-Schnittstellen ist „HDMI 4“ für die Zuspielung von Ultra-HD-Bildern (mit derzeit maximal 30 Bildern pro Sekunde) geeignet. Dazu benötigt man allerdings einen 4K-Zuspieler, der das Bildformat 3840 x 2160 über HDMI ausgibt. Im Test haben wir daher einen Utraforce-PC mit 4K-fähiger Nvidia-Grafik eingesetzt. Als Smart-TV unterstützt der Fernseher HbbTV und verbindet sich über LAN bzw. WLAN mit Toshibas Cloud-TV-Plattform, um Online- Angebote oder HbbTV-Inhalte abzurufen. Außerdem unterstützt der 65M9363DG USB-Recording und übernimmt Mediaplayer- Funktionen für Fotos, Videos und Musik, sei es vom USB-Speicher oder über DLNA vom heimischen Medienserver. Der 65-Zoll-TV ist selbstverständlich außerdem 3D-fähig. Im mitgelieferten Zubehör sind vier Polfilterbrillen für das räumliche Sehvergnügen enthalten. 

Bedienung


Die Toshiba-Fernbedienung zeichnet sich durch sinnvoll angeordnete Tasten und eine insgesamt gute Handhabung aus. Im alltäglichen Gebrauch sollte der Nutzer Geduld mit dem Toshiba-Fernseher haben, denn in unserem Test reagierte der 65M9363DG mit einiger Verzögerung auf die Kommandos der Fernbedienung. Die Smart-TV-Funktionen sind auf mehrere individuelle Nutzerprofile ausgelegt, etwa für die unterschiedlichen Interessen in einer Familie. 

Pixelgenau


In den vollen Genuss der UHD-Auflösung kommt man auf einfache Art bei der Wiedergabe von digitalen Fotos mit (mindestens) 8 Megapixeln Auflösung. Ultra-HD-Bilder lassen sich mit dem 65M9363 pixelgenau wiedergeben. Bei den Bildformateinstellungen gibt es nun „Quad FHD“ neben „Breitbild“ und „nativ“. Hochauflösende Bilder von der Blu-ray-Disc („Full HD“ mit 1080 Bildzeilen) werden mit der Einstellung „Quad FHD“ ohne Beschnitt an den Bildrändern und detailgenau auf die volle Bildschirmauflösung hochgerechnet, die genau viermal so viele Bildpunkte wie das 1080p-Format hat. 

Preis: um 6000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Toshiba 65M9363DG

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 27.05.2014, 17:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land