Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games Playstation 3

Einzeltest: Ubisoft Assassins Creed: Revelations


Meister-Assassine

5388

Der Assassine Ezio hat in seinem Leben schon alle Schlachten erfolgreich geschlagen und seine Erzfeinde besiegt. Und doch wird Ezio nicht müde auf seiner Suche nach Antworten und der Wahrheit. Kann Ubisoft seinem erfolgreichen Spieletitel noch neue Facetten hinzufügen?

Story 



Die Geschichte in Assassin’s Creed war schon im ersten Teil sehr spannend und hatte einen gewaltigen Cliffhanger: Selten wurde man als Spieler so sehr im Ungewissen gelassen. „Hey, Hallo, das kann jetzt nicht euer Ernst sein – das ist das Ende?“, waren meine ersten Gedanken. Nun ja, ein Ende gab es nicht, Assassin’s Creed war von Anfang an als Mehrteiler ausgelegt. Fans mussten sich bis zum zweiten Teil ein Weilchen gedulden, doch auch hier wurde die Geschichte um Desmond, Ezio und Altair nie zu Ende erzählt. In „Assassin’s Creed: Revelations“ will Ubisoft die Trilogie nun angemessen beenden, alle Fragen beantworten, alle Erzählungsstränge zusammenführen und nebenbei noch ein spannendes Action-Adventure auf die Beine stellen. Dazu lassen sie den gealterten Ezio nach Konstantinopel reisen, wo sich Templer daranmachen, die Region zu destabilisieren. Mithilfe neuer Verbündeter und besserer Waffen stellt sich der Assassine erneut dem Kampf.

Gameplay  



Der Florentiner Meuchelmörder Ezio ist sichtlich gealtert, und bei seinen Waffen gibt es zahlreiche Neuerungen – willkommen im 16. Jahrhundert. Revelations ist etwas taktischer geworden, einige kleine, aber feine Veränderungen lassen die Vorbe- reitungen zum Kampf spannender werden. Die Option Bomben zu bauen haben wir hingegen kaum genutzt, zu sehr gefallen uns die Möglichkeiten, die der direkte Nahkampf bietet. Sei es im Geheimen oder für alle Welt offensichtlich. Die neue Hakenklinge erleichtert das Klettern und sorgt beim Kampf für spektakuläre Moves. Die Assassinen-Gilde ist aufgewertet worden, sie lassen sich jetzt gezielter ausbilden und einsetzen. Neu ist ein „Tower- Defense-Modus“, der uns jedoch nicht sonderlich überzeugt und eher wie ein Fremdkörper wirkt, im sonst so dichten Assassin’s- Creed-Geflecht. Der Multiplayer-Part wurde verfeinert, es macht großen Spaß, gegen Spieler aus aller Welt anzutreten und im „Geheimen“ seine Gegner auszuschalten.

Grafik und Sound  



Revelations ist großartig animiert und zum Großteil filmreif inszeniert. Es macht einfach nur Laune, durch das lebendige Konstantinopel zu laufen, zu rennen oder zu springen und über die Dächer zu klettern. Die Stadt wirkt sehr lebendig und strotzt nur so voller Details. Am schönsten sind die Blicke von den Aussichtstürmen herab, die eine enorme Weitsicht über Stadt und Region bieten. Zur Atmosphäre tragen die stimmigen Kampfgeräusche, der dynamische Soundtrack und gut aufgelegte deutsche Sprecher bei.

Preis: um 50 Euro

Ubisoft Assassins Creed: Revelations


-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 13.02.2012, 12:09 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH