Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Hifi sonstiges

Einzeltest: Axing EoC 2-01 Ethernet-Koax-Modem


Schnelles Netz im ganzen Haus

11636

Sie haben einen schnellen Internetanschluss und einen modernen WLAN-Router, und  trotzdem stellen Sie fest: Je nachdem, wo man sich im Haus oder in der Wohnung aufhält, schwankt die drahtlose Netzwerk-Qualität. Lösungen für sicheren und zuverlässigen Internetempfang im ganzen Gebäude werden daher immer häufiger nachgefragt.  Wir haben mit „EoC 2“ von Axing eine interessante Lösung gefunden.

Eine solide Netzwerk-Verkabelung (mit Ethernet-Kabeln vom  Typ Cat.7) ist in der Zuverlässigkeit und Übertragungsgeschwindigkeit  ungeschlagen. Doch eine Hausverkabelung  mit Ethernet ist aufwendig und teuer. Um dennoch das Internet im ganzen Haus nutzen zu  können, setzen die meisten DSL-Kunden auf  WLAN oder nutzen die Stromleitung mittels  Powerline-Adaptern zur Datenübertragung.  Doch sowohl das drahtlose WLAN als auch die  Stromkabel können mit  Verlusten und Empfangsunsicherheiten behaftet sein. 

Das TV-Verteilnetz nutzen


Eine sichere und sehr zuverlässige Lösung  bietet „Ethernet over Coax“. Ethernet over  Coax (kurz EoC) ist die Technik, die eine einfache Einspeisung von Internetsignalen in  vorhandene Sat- oder Kabel-Verteilstrukturen  erlaubt und damit das Netz überall dort verfügbar macht, wo eine Anschlussdose ist. Die  hoch abgeschirmten, digitaltauglichen Koaxialkabel der Sat-Anlage bieten erstklassige  Eigenschaften für die Datenübertragung. Vorteile gegenüber WLAN sind die größere Reichweite und Sicherheit gegen Funkstörungen  durch die mindestens doppelt geschirmten  Kabel.  Axing bietet zur Einspeisung bzw.  Auskopplung der digitalen Datenpakete die  Modems EoC 1-01 und EoC 2-01 an. Beide  Axing-Modems eigenen sich zum Einspeisen  oder Auskoppeln, EoC 2-01 hat zusätzlich eine  integrierte Wi-Fi-Funktion. Die einzige Voraussetzung, die im Verteilnetz  für die Nutzung von Ethernet over Coax erfüllt  sein muss, ist ein passiver Rückkanal von 5 –  68 MHz. Alle Axing Sat-ZF-Verteilanlagen und  Kopfstellensysteme erfüllen diese Anforderung  und ermöglichen so Internetzugang an jeder  Antennendose im Haus. Die Einspeisung erfolgt vorzugsweise am terrestrischen Eingang  eines Multischalters über ein Standardmodem  EoC 1-01. Möglich ist auch die Einspeisung  über eine Anschlussdose, sofern die Rückkanalfunktion gegeben ist. Laut Herstellerangaben sind Übertragungsraten bis 500 Mbit/s  (brutto) möglich. Enorm ist die Reichweite über  die Sat- bzw. Antennenkabel: bis zu 700 m lassen sich überbrücken. EoC-Modems können dann an jeder beliebigen  Antennendose angeschlossen werden.  Auf  diese Art wird das auf das Koaxialkabel aufmodulierte Internetsignal wieder entnommen.  So wird das koaxiale Antennennetz zur strukturierten Hausverkabelung für Internetzugang  und Heimnetzwerk. Internet-Video-Dienste wie  Netflix oder Maxdome stehen damit ebenso zur  Verfügung wie Netzwerk-Drucker oder NAS. 

Preis: um 200 Euro

Axing EoC 2-01 Ethernet-Koax-Modem


-

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 23.01.2016, 10:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH