Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Hifi & TV Möbel

Einzeltest: Playseat WRC


Rallyemeister

4107

Nicht nur in der Königsklasse des Motorsports, der Formel 1, geht es auf den Rennstrecken heiß her. Dreckiger und rauer ist es bei der WRC, der World Rally Championship. Wer gewinnen will, braucht nicht nur Talent zum Fahren, auch die eingesetzte Technik muss perfekt sein.

Grundvoraussetzungen für ein authentisches Fahrvergnügen mit der Konsole oder dem PC zu Hause ist das eingesetzte Equipment. Am Schreibtisch, auf einem Bürostuhl sitzend, macht das Zocken nicht wirklich Spaß. Und Rennwagen fahren mit Tastatur und Maus – nee, das ist nicht das Gelbe vom Ei! Wer mit PS-Monstern um die Rundkurse jagen und Runde um Runde seine Rennzeiten um Sekundenbruchteile verbessern will, braucht etwas Besseres. Etwas, das einem das Gefühl vermittelt, im Rennauto zu sitzen und es erlaubt, mit dem PS-Boliden und der Rennstrecke eins zu werden ein Racing-Chair muss her!

Playseat WRC


Einer, der wissen muss, wie ein perfekter Rennsitz auszusehen hat, ist Fernando Smit. Er ist Gründer der Firma Playseat und hat als ehemaliger Kart-Fahrer viel Erfahrung im professionellen Rennsport sammeln können. Da er selbst Spielefan ist, montierte er seine ausgedienten Spargo-Rennsitze auf einen selbst entwickelten Metallrahmen. Daran befestigte er noch ein Lenkrad und Pedale – fertig, der erste Playseat war geboren. Freunde und Fahrerkollegen waren von der Idee begeistert und wollten ebenfalls einen dieser Playseats für sich haben. Was klein und im überschaubaren Rahmen anfing, zog schnell seine Kreise. 2002 wurde dann aus der kleinen Werkstatt in Holland eine große Fabrik in China. Inzwischen versenden die Playseat-Macher ihre Produkte rund um den Globus.

Ausstattung


Der Playseat WRC erweckt schon Vertrauen, noch bevor er ausgepackt ist. Er wird nämlich in gleich zwei stabilen Kartons ausgeliefert, die das Produkt garantiert unversehrt zum Käufer nach Hause bringen. Was wird geliefert? Nun, das Wichtigste zuerst: Der Playseat WRC ist einem echten Rennsitz aus einem World-Rally-Championship-Rallyewagen nachempfunden und besitzt dessen charakteristische Kopfstabilisatoren. Für zu Hause mag das etwas übertrieben sein, allerdings lässt dieses Detail den Stuhl sehr authentisch wirken. Der mit Alcantara bezogene WRC wirkt sehr edel und will angefasst werden. Die Nähte sind sauber verarbeitet und an kritischen Stellen sogar aufgedoppelt. Auf der Rückenlehne prangt groß das WRC-Logo, das nicht aufgedruckt, sondern aufgestickt ist. Wie schon gesagt, sehr edel! Der Stuhl ist dank einer ausführlich bebilderten 18-seitigen-Montageanleitung schnell und sicher aufzubauen. Alle benötigten Werkzeuge und Schrauben sind im Lieferumfang inbegriffen. Zusätzliche Schrauben für Lenkräder und Pedale legt Playseat dem WRC auch noch bei – sehr nett. In der Grundausstattung kostet der Playseat WRC rund 500 Euro, für die Schaltkonsole müssen zusätzlich 39 Euro investiert werden. Weiteres Zubehör findet sich auf der Homepage des Herstellers. Im Paket mit Lenkrad und Schaltkulisse wird der Stuhl ebenfalls angeboten, derzeit kostet das Set rund 840 Euro. 

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Playseat WRC

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 24.05.2011, 11:18 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH