Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Teufel Airy


Typisch Teufel!

10517

"On Air" heißt es wortwörtlich mit dem neuen Bluetooth-Kopfhörer Airy des Lautsprecher-Experten Teufel: Per Funkverbindung wird das Signal durch die Luft zum Kopfhörer übertragen und macht alle Kabel überflüssig. Wir habens getestet!   

Die Bluetooth-Technik findet bei Kopfhörern immer größere Verbreitung. Die Vorteile sind klar: Kein Kabel schränkt die Bewegungsfreiheit beim Hören mit dem Kopfhörer ein. Doch gerade zu Hause, wo man die gewonnene Bewegungsfreiheit doch am ehesten schätzen sollte, sind Bluetooth-Verbindungen noch am wenigsten verbreitet. Was vermutlich daran liegt, dass die heimische Anlage nicht mit Bluetooth ausgestattet ist. Unterwegs ist diese Technik dagegen schon recht verbreitet, weil so gut wie jedes Smartphone die Kommunikation via Bluetooth beherrscht. Im mobilen Einsatz kommt ein weiterer Vorteil dazu: Während die Fernbedienungssignale von Kabelfernbedienungen nicht standardisiert sind und folglich die Fernbedienungen an den verschiedenen Smartphones/iPhones unterschiedlich oder eingeschränkt funktionieren, schreibt das Bluetooth Protokoll einheitliche Standards fest, so dass Gesprächsannahme, Lautstärkeeinstellung oder Player-Steuerung per Bluetooth mit jedem Smartphone funktionieren. Der Nachteil von Bluetooth soll nicht verschwiegen werden: Der Kopfhörer wird damit zum aktiven Gerät, das den Bluetooth Sender/Empfänger, die Steuerelektronik, den Kopfhörerverstärker sowie Akkus oder Batterien zur Stromversorgung an Bord haben muss. Dafür ermöglicht es die Elektronik wiederum, Einfluss auf den Klang des Kopfhörers zu nehmen, so dass manche Kopfhörer per Bluetooth verbunden anders klingen als wenn sie passiv am Kabel betrieben werden – was viele Bluetooth- Kopfhörer für den Fall, dass der Akku leer ist, ermöglichen. 

Ausstattung


Wie um zu beweisen, dass die Unterbringung der erforderlichen Technik kein Problem darstellt, fällt der Teufel Airy sehr leicht und zierlich aus. Mir gefällt das geradlinige Design des Kopfhörers, den es in den Farben Beige, Weiß und Anthrazit gibt. Da der Kopfbügel innen mit Silikon gepolstert ist und die mit (Kunst-)Leder bezogenen Ohrpolster abwasch- und sogar austauschbar sind, empfiehlt sich der Airy auch als Sport-Kopfhörer. Die Bedientasten sitzen auf der rechten Seite. Dem Design ist es wohl geschuldet, dass die „Beschriftung“ kaum lesbar ausgefallen ist, andererseits kann man sie ja eh nicht sehen, wenn man den Airy auf dem Kopf hat. Ertasten kann man sie allerdings auch nicht. Ergo muss man sich Position und Funktion der Druckflächen einprägen. Der Linkshänder in mir muss noch anmerken, dass es keine Linkshänderversion gibt – die allerdings auch bisher von keinem anderen Hersteller ähnlicher Kopfhörer angeboten wird. Zum Lieferumfang gehören ein solides Hardcase, ein USB-Ladekabel sowie ein Anschlusskabel mit 3,5-Millimeter-Klinkenstecker für den passiven Betrieb. 

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Airy

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 20.02.2015, 14:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.spielwaren-check.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Müller GmbH