Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Teufel Massive


Massive Revival

10750

Faire Preise und überzeugende Kopfhörerqualität - damit haben mich die Berliner
Lautsprecher Teufel schon desöfteren überrascht. Ob die Jungs nach Ihrem Umzug
ins Berliner Bikini gegenüber "Lippenstift und Puderdose" - wie die
Gedächtniskirche genannt wird - auch mit dem Revival Ihres Klassikers Massive
überzeugen können, haben wir getestet.

Ich gebe zu, wenn mich jemand auf dem falschen Fuß erwischt und fragt, welchen Kopfhörer er für um die 100 Euro kaufen soll, sage ich reflexartig Teufel Aureol Real. Im Normalfall versuche ich sonst erst herauszufinden, was für eine Art Kopfhörer mein Gegenüber überhaupt braucht, wo er mit welchem Equipment welche Musik hört, was ihm an einem Kopfhörer wichtig ist etc., um ihm dann detailliert die Vorteile infrage kommender Modelle auseinanderzusetzen. Aber manchmal nervt es halt, so von der Seite angequatscht und nach einer Expertise gefragt zu werden. Dass ich dann mit größter Selbstverständlichkeit den Teufel Aureal Real nenne, ist keine Bosheit, sondern schlicht die Überzeugung, dass der einfach die Inkarnation eines gradlinigen, neutral klingenden Kopfhörers mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis ist, mit dem man einfach nichts verkehrt machen kann. Und für differenziertere Antworten hätte ich halt gerne eine differenziertere Fragestellung. Basta! Wie der Name schon sagt, will Teufel mit dem Massive einen massiveren Auftritt hinlegen. Das macht der Kopfhörer schon äußerlich deutlich: Die großen, bei DJ-Kopfhörern üblichen Gehäuse sind mit massiven Gelenken an einem breiten, gut gepolsterten Kopfbügel befestigt. Damit gibt der Massive schon optisch ein Statement ab. Beim aktuellen Modell sehen die Gelenke nicht nur massiv aus, sie sind auch aus massivem Alu. Da stimmt auch die Anfassqualität. Die Ohrgehäuse lassen sich zum an den Decks üblichen einohrigen Hören umklappen. 

Ausstattung


Bei der Ausstattung lässt sich Teufel nicht lumpen. In der Packung liegen neben dem Kopfhörer selber zwei Kabel – ein kurzes mit 3,5-mm-Stereoklinke für den mobilen Einsatz, ein langes mit 6,3-mm-Stereoklinke, in der sich aber auch noch eine 3,5-mm-Klinke versteckt, für den Einsatz daheim. Dazu gibt es noch einen Transportbeutel. Zusammen mit der deutlich gesteigerten Wertigkeit des Materials wirkt der Teufel schon mal deutlich teurer, als er in Wirklichkeit ist. 

Passform


Das weiche Synthetik-Leder der Ohrpolster schmiegt sich angenehm an den Kopf an. Sie umschließen auch große Ohren. Abstehende Ohren kommen allerdings schnell mit den Treiberabdeckungen in Kontakt. Der breite, weich gepolsterte Kopfbügel fängt die 310 Gramm Gewicht der Kopfhörers gut ab. Der Verstellbereich des Kopfbügels könnte aber größer sein. Wer einen großen Kopf hat, sollte ausprobieren, ob er mit dem Massive zurechtkommt. Immerhin gewährt Teufel bei allen Produkten ja ein verlängertes Rückgaberecht von acht Wochen. Da bleibt Zeit, ihn in aller Ruhe auszuprobieren. 

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Massive

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 23.04.2015, 14:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.spielwaren-check.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heinzler Hifi ideal