Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo, Vollverstärker

Systemtest: Advance Acoustic Kubik K11 S, Advance Acoustic X-I90


Fortschrittlich

9616

Heutzutage gibt es unzählige Möglichkeiten, gut Musik zu hören. Musik-Zuspieler sind nunmehr neben CD-Playern auch Smartphones, Tablets, Computer oder auch NAS-Geräte. Von Advance Acoustic gibt es den Vollverstärker X-I90, der sich mit allen erdenklichen Quellgeräten problemlos versteht. Wir testen den Verstärker in Kombination mit den Standlautsprechern Kubik K11 S aus dem gleichen Haus.

Der französische HiFi-Vollsortimenter Advance Acoustic hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1995 einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Die Produkte glänzen mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, tollem Design und hervorragender Verarbeitung. In Deutschland werden die Produkte vom Lautsprecherspezialisten Quadral vertrieben. Das Portfolio umfasst eine ganze Reihe verschiedener Lautsprecherserien und Elektronik-Komponenten. Zu unserem Test haben wir uns das zweitgrößte Vollverstärkermodell der X-Linie vom Vertrieb schicken lassen und um den passenden Spielpartner in Form der großen Standlautsprecher Kubik K11S gebeten. Im Paket war dann auch noch ein AptX-Bluetooth-Dongle namens WTX 500, der Smartphones, Computer und Co. Tür und Tor öffnet. Der kleine Adapter dockt an einem der zahlreichen Cinch-Eingänge des Verstärkers an und wird von diesem auch mit Strom versorgt. Die Einrichtung ist innerhalb weniger Momente erledigt – sehr schön. Wer sich wie wir für die Standboxen Kubik K11 S entscheidet, muss pro Stück rund 900 Euro investieren. Dafür gibt es hervorragend verarbeitete Standlautsprecher aus stabilem MDF in weißer oder schwarzer Hochglanzlackierung. Für den optisch dezenten Verstärker werden 699 Euro gefordert, was angesichts der exzellenten Ausstattung und sehr guten Verarbeitung geradezu ein Schnäppchen ist. 

Verstärker X-I90


Optisch hält sich der schwarze Verstärker dezent zurück. Auf der aufgeräumten Frontplatte gibt es nur einen zentral angeordneten Drehregler, den Ein-/Ausschalter und das blau leuchtende Info-Display zu entdecken. Quellenwahlschalter sucht man vergebens, doch dank des zentralen Kombireglers lässt sich der Verstärker direkt am Gerät bedienen, sollte einmal die Fernsteuerung verlegt sein. Auf der Rückseite ist es mit der Zurückhaltung des X-I90 dann vorbei, denn hier zeigt er, was alles in ihm steckt. Elf Audioeingänge bietet der Vollverstärker in analoger und digitaler Form an. Hinzu kommen ein klassischer Rec-out sowie der Pre-out und Amp-in sowie die Möglichkeit, zwei Paare Lautsprecher an den vergoldeten Schraubterminals anschließen zu können. Dank Phono-MM-Eingang versteht sich der moderne Verstärker mit klassischen Plattendrehern. Der integrierte D/A-Wandler stammt von Cirrus Logic, ein fetter Ringkerntrafo sorgt für eine stabile Stromversorgung des mit acht Leistungstransistoren ausgestatteten X-I90. Der „High-Bias-Verstärker“ leistet zweimal 81 Watt an acht und zweimal 113 Watt an vier Ohm. 

Preis: um 1800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Advance Acoustic Kubik K11 S

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Advance Acoustic X-I90

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

08/2014 - Jochen Schmitt

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 16.08.2014, 12:39 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH