Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Elac FS 609 X-Pi


Rundum glücklich

7412

Die Kieler Lautsprecherspezialisten von Elac sind in den letzten Jahren nicht müde geworden, immer neue technische Wege im Lautsprecherbau zu beschreiten. Als Synthese und Krönung dieser Entwicklungsarbeit hat Elac nun die FS 609 X-PI vorgestellt, einen Lautsprecher, der als Statement des momentan technisch Machbaren im Lautsprecherbau zu verstehen ist.

Elac ist einer der letzten klassischen deutschen HiFi- Hersteller. Zunächst als Vollsortimenter gestartet, konzentriert sich die norddeutsche Firma seit 1981 voll auf die Entwicklung und Produktion von Lautsprecherboxen. Technische Highlights sind unter anderem der seit einiger Zeit produzierte 4PI-Rundumstrahler und der ganz neue Jet-Koaxialtreiber. In der High-End-Boxenserie 600 werden diese Hightech- Wandler mit den ebenfalls komplett in Eigenregie entworfenen Tiefmitteltönern kombiniert. Zu einem Paarpreis von 12.000 Euro fasst die FS 609 X-PI alle Elac-Innovationen der letzten Jahre in einem Gehäse zusammen.

Graue Eminenz

Im High-End-Bereich verwenden Lautsprecherhersteller gerne edles Echtholzfurnier, um den klanglichen Anspruch ihrer Vorzeigeprodukte auch optisch zu unterstreichen. Elac verzichtet bewusst auf das gemütliche Holzdesign und bietet die FS 609 X-PI in den zwei Farbtönen Silver Shadow und Titan Shadow an, die durch ein absolut perfektes Finish glänzen. Die geschwungenen Seitenwände und die Topplatte fühlen sich unter dem Metallic-Lack kühl an – unsere Nachfrage ergab, dass diese wie die Sockelplatte aus Aluminium gefertigt sind, während Rückseite und Schallwand aus MDF bestehen. Ein Blick ins Innenleben der Box zeigt eine aufwändige Verspantung und Verstrebungen zur Stabilisierung – aber was liegt näher, wenn ein Boxenhersteller in einer Schiffsbauerstadt angesiedelt ist? Scherz beiseite, eine Konstruktion mit geschwungenen Seitenwänden, die verstrebt werden bringt gegenüber der Bauweise mit massiven Holzseiten ein deutliches Plus an Gehäusevolumen, was natürlich wiederum der besseren Tiefbasswiedergabe dient. Die aufgesetzte Bodenplatte kann Gummifüße oder Spikes tragen. Der rundum strahlende 4PI-Hochtöner ist auf der Topplatte aufgesetzt und im gleichen Farbton wie die Box lackiert. In der farblich abgesetzten Schallwand darunter sitzt der Jet-Koax-Treiber.

Die drei Tiefmitteltöner sind Aluminium-Vollkonuschassis, das heißt, die Membranen der Treiber bilden eine nahtlose Fläche ohne Staubschutzkalotte oder Phase Plug.

Preis: um 12000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Elac FS 609 X-Pi

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2013, 15:10 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH