Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Phonar Veritas P8 Next


Einfach nur Musik ...

9303

Nahe der deutsch-dänischen Grenze produziert Phonar in Tarp seit annähernd 40 Jahren Lautsprecher für die Industrie und den Heimbereich. Nun ist es wieder mal an der Zeit, ein Produkt des Herstellers genauer unter die Lupe zu nehmen

Anlage


 Plattenspieler: Transrotor Zet 1 TMD mit SME 5012 und Merlo Reference
 CD-Player: Rega Planet
 Verstärker: dartZeel CHT 8550  


Wir haben Phonar bisher als Lautsprechermanufaktur kennengelernt, deren Erzeugnisse sich durch lange Laufzeiten und immer wieder hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen. Die Lautsprecherserie Veritas gibt es schon länger im Programm der Tarper, stete Weiterentwicklung im Hintergrund und moderates Facelifting passen die Lautsprecher den Erfordernissen der Zeit an. Die Phonar Veritas P8 Next ist das Flaggschiff der Modellreihe, das auch in dieser Evolutionsstufe versucht, ein Abtauchen in andere Welten nur durch Musikgenuss zu ermöglichen. Optisch können die schon recht großen Standlautsprecher überzeugen, sie tarnen ihre Größe durch eine schmale, leicht nach hinten geneigte Front, auf der drei Treiber in D’Appolito-Anordnung Platz finden. Die 1,10 Meter hohe und 20 cm breite Veritas 8 Next gewinnt das für den Basstreiber benötigte Volumen durch ihr recht tief bauendes Gehäuse. Phonar neigt den Lautsprecher um fünf Grad nach hinten, um für eine Phasenkorrektur der Lautsprechertreiber zu sorgen. Nebenbei wirkt die Schrägstellung des Gehäuses stehenden Wellen im Gehäuseinneren entgegen. Bleiben wir bei den inneren Werten: Hier vertraut Phonar auf eng tolerierte Frequenzweichenbauteile hoher Güte und verdrahtet die Chassis mit hochwertigen Kabeln von WireWorld. Die Übernahmefrequenzen liegen bei etwa 250 sowie 2.600 Hertz.

Mehr als nur hochwertig sind die eingesetzten Chassis von den Herstellern Scan-Speak im Hochton- und Peerless im Mittel- und Tieftonbereich. Die 130-mm- Tiefmitteltontreiber gruppieren sich im oberen Gehäusedrittel um den 27-mm- Hochtöner, das 210-mm-Basschassis sitzt mittig auf der Gehäuseseite. Werden die Lautsprecher im Hörraum platziert, sollten sich die Basstreiber laut Herstellerempfehlung gegenüberstehen. Je nach Wohnraumakustik kann es aber auch sinnvoll sein, die Bässe zur anderen Seite abstrahlen zu lassen. Da hilft nur beherztes Hin- und Herrücken, bis sich der gewünschte Wohlklang einstellt. Allerdings bitte immer schön zu zweit zu Werke gehen, da die Standlautsprecher immerhin 33 Kilogramm pro Stück auf die Waage bringen. Standardmäßig sind die Veritas P8 Next mattschwarz lackiert, gegen moderaten Aufpreis sind die Lautsprecher von Phonar auch in hochglänzendem Schwarz oder Weiß sowie mit den Echtholzfurnieren Kirsche oder Nussbaum erhältlich. Um die Schallabstrahlung zu optimieren, versieht Phonar die Schallwände der Veritas P8 Next mit großzügigen Fasen. Nebenbei verleiht das den Lautsprechern ein sehr gefälliges Äußeres. Die eingesetzten Treiber sind hochmodern und tadellos in die sehr gut verarbeiteten und robusten Gehäuse eingesetzt.

Preis: um 3000 Euro

Phonar Veritas P8 Next


-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 07.05.2014, 08:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann