Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Quadral Platinum M50


Hinter Gittern

8510

Mit der Platinum M50 präsentiert der Traditions-Hersteller Quadral das Flaggschiff seiner Platinum-Serie.

Das 1972 in Hannover gegründete Unternehmen bringt mit der M50 einen Lautsprecher auf den Markt, welcher optisch zwar an das Vorgängermodell M5 erinnert, jedoch vom Innenleben und der Chassis-Bestückung überwiegend neu konzipiert wurde. Deswegen auch M50 und nicht M5 Mk2. Dass wir es hier nicht mit über das Knie gebrochener Massenware zu tun haben, dürfte bei Quadral wohl sowieso klar sein. Für 3.000 Euro pro Paar bekommt man eine solide, über einen Meter hohe Drei-Wege-Standbox mit einigen technischen Leckerbissen, wobei das Gesamtkonzept äußerst durchdacht und schlüssig wirkt.Zwei Tiefmitteltöner nehmen den Hochtöner, in einer D‘Appolito-Anordnung in die Mitte. Das verbessert das Rundstrahlverhalten und vermindert gleichzeitig die vertikale Schallabstrahlung. Die beiden 18-cm-Tieftöner spielen auf ein Druckkammer- Bassreflex-System mit einem großzügig dimensioniertem Rohr. Sie werden hinter einem vergitterten Schlitz verwahrt, was rein optisch ein wenig an die senkrechten Spaltöffnungen in den Schallwänden alter BBC-Monitore erinnert. Das ganze Erscheinungsbild kommt durch die Verwendung von viel Metall sehr technisch daher. Die Optik der Alu-Membranen wird an verschiedenen Stellen wieder aufgegriffen.

Die massiven Gitter vor den Tieftönern sowie der Waveguide des Hochtöners sind im gleichen Stil wie die Membranen gehalten.Der Waveguide ist speziell auf den sich dahinter befindlichen Ringstrahler abgestimmt und verbessert sein Rundstrahlverhalten. Zwei Jahre lang hat Quadral an dieser sehr ausgefeilten Konstruktion geforscht und optimiert. Die Membran des patentierten Hochtöners ist aus Titan gefertigt und agiert extrem verlustfrei. Eine weitere Vorgabe bei der Entwicklung war, dass sich das Gehäuse in jeden Wohnraum integrieren lässt. Da Quadral auf zu viel dekorative Elemente verzichtet hat, kann man diese Vorgabe als erfüllt betrachten. Die seitlichen Schrägen an der Front haben glatte, saubere Kanten, welche die klare Linienführung unterstreichen. Der hochwertige Klavierlack, der in Schwarz oder Weiß lieferbar ist, wirkt zeitlos und arbeitet die metallischen Bauteile schön heraus. Und wenn man das alles dann doch lieber dezent verschwinden lassen möchte, kann man die gesamte Front mit einem schwarz oder weiß bespannten Rahmen abdecken. Schon beim Auspacken hat man das Gefühl, es mit einem äußerst stimmigen Gesamtprodukt zu tun zu haben, wobei der Lautsprecher in keiner Weise langweilig daherkommt. Die vergitterten Tieftöner geben der Platinum ein dynamisches, fast schon gefährliches Aussehen, jedoch ohne ins Martialische abzugleiten.

Preis: um 1499 Euro

Quadral Platinum M50


-

Autor Philipp Busch
Kontakt E-Mail
Datum 05.11.2013, 09:05 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug