Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Sonus Faber Toy Tower


Von wegen Spielzeug

992

Toy. Klingt irgendwie niedlich. Kaum nach Lautsprecher, noch weniger nach Sonus Faber. Aber sie meinen es ernst mit der neuen Einsteigerserie und landen prompt einen Volltreffer

Für Spielereien ist der Premiumhersteller aus Norditalien sowieso nicht zu haben. Klanglich wie handwerklich gehört hier alles zum Feinsten, Kompromisse sind fehl am Platze. In einem lichtdurchfluteten Kunstwerk von Gebäude zirka 70 km westlich von Venedig - von einer Fabrik zu sprechen, würde der Sache und dem dazugehörigen Stararchitekten Flavio Albanese massiv Unrecht tun - entstehen feinste Lautsprecher in Handarbeit. Dass es Firmengründer und Inhaber Franco Serblin früher oder später in den Fingern jucken würde, das über Jahrzehnte zusammengetragene Know-how des Unternehmens auch mal dem „Nachwuchs“zugänglich zu machen, ist dabei gar nicht so ungewöhnlich. Findige Köpfe brechen bewährte Technologien auf ein bezahlbares Maß herunter, effiziente Fertigungen ermöglichen Spitzenqualität zu erschwinglichen Preisen. Selbst wenn die Toys also „nur“ die Einsteigerserie von Sonus Faber darstellen, ist ein hervorragendes Produkt zu erwarten. Gleich drei Modelle dürfen sich mit dem neuen Namen schmücken: die kompakte „Speaker“, die hier getestete Standbox „Tower“ und der zum Surroundset erweiternde „Center“. Die Preise sind dabei äußerst freundlich: Deutschlandvertrieb Audio Reference ruft lediglich 650 Euro für den Center, 900 Euro für die Speaker und 1.900 Euro für die Tower auf.

Diese Preise gelten außer für den Mittenlautsprecher wohlgemerkt pro Paar. Uff ! Wie machen die das? Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht. Nennenswerte Abstriche habe ich trotz intensiven Testens weder innen noch außen feststellen können. Das Gehäuse der Toy Tower besteht aus MDF in gesunder Stärke, die Wände werden durch mehrere Ringversteifungen zusätzlich beruhigt. Wo Sonus Faber draufsteht, muss natürlich auch Leder dran sein - alle Toys sind vollflächig in spezialbehandelte Tierhaut gekleidet. Die kommt abhängig von den Lichtverhältnissen mal schwarz, mal dunkelrot daher, fasst sich hervorragend an und verleiht den Lautsprechern ein sehr edles Flair. Die Gehäuseform trägt ihr Scherfl ein dazu bei, wirkt durch Trapez-Querschnitt und asymmetrische Rundungen gleichermaßen zierlich wie elegant. Clever gelöst ist zudem die Vermeidung von sichtbaren Nähten: Da Leder am Stück dreidimensional nicht geht, ist die Box mit einer langen Lederbahn, umlaufend um Boden, Rückwand, Deckel und Schallwand, versehen. Die Naht verschwindet unsichtbar am Boden. Die beiden Seitenwände sind separat beledert und von innen verschraubt, wovon am Ende nur noch zwei goldene Plakettchen pro Seite zeugen. Auch die Abdeckung der Schallwand ist aus MDF gearbeitet, mit Ausschnitten um die Chassis herum.

Preis: um 1900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sonus Faber Toy Tower

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Autor Christian Gather
Kontakt E-Mail
Datum 03.12.2009, 09:59 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH