Kategorie: Lautsprecher Stereo


Einzeltest: Tannoy Revolution DC 6T


Revolution aus der Mitte

3288.php

Die meisten HiFi-Hersteller haben Markenzeichen, an denen ihre Geräte sofort zu identifizieren sind. Bei der britischen Traditionsmarke Tannoy ist dies die spezielle Bauform des Koaxiallautsprechers, der seit über 60 Jahren das Aushängeschild der Briten ist. Wie sich die damit bestückte Standbox der Revolution-Serie schlägt, lesen Sie im Folgenden.

Der Koaxiallautsprecher ist der logische Schritt nach dem Breitbänder, mit dem die Umwandlung von Elektrizität in Schall einst begann. Versucht der Breitbänder, alle Frequenzen mit einer einzigen Membran wiederzugeben, so besteht ein Koax aus separatem Tiefmitteltöner und Hochtöner, die sich gemeinsam dieser Aufgabe widmen. Gleichzeitig erfüllt der Koax aber die Forderung, dass alle Frequenzen von einem Ort abgestrahlt werden. So sind Ohr und Gehirn es gewohnt, daher wirkt dies besonders echt und natürlich. Tannoy geht sogar noch einen Schritt weiter: Sie verbessern die Integration des Hochtöners in den Tiefmitteltöner und erreichen so exzellente Eigenschaften.

Technik

„Dual Concentric“ oder kurz „DC“ nennen die Engländer ihre bereits 1947 vorgestellte und immer weiter perfektionierte Technik, die auch in der DC6 T zur Anwendung kommt. Hier sitzt eine Titankalotte mit kompaktem Neodymantrieb im Zentrum des Tiefmitteltöners. Der Hochtöner strahlt in eine genau definierte Schalllinse, welche exakt am inneren Rand des umgebenden Langfaser-Papierkonus endet und diesen geschickt als Verlängerung nutzt. Dadurch sind die beiden Wege perfekt ineinander integriert und bilden das Ideal der Punktschallquelle ohne die Nachteile des Breitbänders. Ergänzt wird der DC-16er von einem zweiten Tieftöner gleicher Größe (aber natürlich ohne Hochtöner) für den Bassbereich. Das stabile, für die Optik und gegen Stehwellen trapezförmig geschnittene Gehäuse stellt das benötigte Volumen zur Verfügung und integriert sich mit seinem dunklen Holzfurnier (alternativ: helle Eiche) perfekt in den Wohnraum. Für die Frequenzweiche wählten die Engländer nur beste Bauteile, die gleiche Sorgfalt ließen sie bei der Auswahl der edlen Verkabelung und der verchromten Terminals walten, welche für maximal verlustarmen Signaltransport sorgen.

Labor

Auch im Labor gibt sich die zierliche Tannoy- Standbox wenig Blöße: Ein druckvoll-offensiv abgestimmter Oberbass und der leicht zurückhaltende und sehr lineare Grundton schließen an einen nur minimal welligen Mittelton und den pegelmäßig kräftigeren Hochton an. Das Rundstrahlverhalten ist für einen Koax herausragend gut, vor allem unter 30 Grad ist die Box insgesamt sehr ausgewogen. Die Hochtondosis kann man demnach bequem per Winkel zum Hörer einstellen. Die durchweg niedrigen Klirrwerte zeugen von überraschenden Pegelreserven, das Ausschwingverhalten ist über den gesamten Hörbereich vorbildlich sauber.

Preis: ab 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Tannoy Revolution DC 6T

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Autor Christian Gather
Kontakt E-Mail
Datum 09.02.2011, 11:42 Uhr
Folgen Sie uns:
Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.